ORF übernimmt Patenschaften über drei Bücher zur Geschichte des ORF

ÖNB-Generaldirektorin Rachinger überreicht Urkunden an ORF-Generaldirektor Wrabetz

Wien (OTS) - Anlässlich des 650-Jahr-Jubiläums der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) 2018 übernimmt der ORF Buchpatenschaften über drei Werke der Bibliothek. Patenschaften stellen sicher, dass Bücher restauriert und für die Nachwelt erhalten werden. Die ausgewählten Werke weisen einen engen Bezug zur Geschichte und zum Programm des ORF auf. Es handelt sich dabei um: „40 Jahre Rundfunk in Österreich“ von: Österreichischer Rundfunk, Wien 1964; „Radio Wien, Welle 530. Wochen-Programm“ von: Oscar Czeija, Wien 1924; und „10 Jahre Radio Wien: Festnummer“ von: Österreichische Radioverkehrs-AG, Wien 1934. Die Urkunden zur Buchpatenschaft wurden gestern, am Dienstag, dem 14. November 2017, von der Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, Dr. Johanna Rachinger, an ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz im Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek überreicht.

Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Der ORF ist seit Jahren das elektronische Leitmedium des Landes und als solches auch das audiovisuelle Gedächtnis Österreichs, seiner Geschichte und Kultur. Das ist eine Aufgabe, die nur der ORF und kein Privatsender erfüllen kann und soll. Ich freue mich deshalb besonders über die Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek, die es uns ermöglicht, Druckwerke zur Geschichte des ORF für die Nachwelt zu sichern, und danke ÖNB-Generaldirektorin Dr. Johanna Rachinger und ihrem Team für die hervorragende Zusammenarbeit.“

Generaldirektorin Dr. Johanna Rachinger: „Die Österreichische Nationalbibliothek begeht 2018 ihr 650-jähriges Jubiläum. Sie ist damit eine der ältesten Gedächtnisinstitutionen dieses Landes und zugleich eine der wertvollsten Bibliotheken der Welt. Das gemeinsame kulturelle Erbe zu pflegen, zugänglich zu machen und für künftige Generationen zu erhalten ist eine der Kernaufgaben dieser Bibliothek und ich freue mich sehr, dass uns der ORF dabei großzügig unterstützt.“

Die Buchpatenschaften der Österreichischen Nationalbibliothek sind eine der erfolgreichsten Initiativen Österreichs im Kulturbereich. Mehr als 8.000 Patenschaften über Bücher, Karten, Globen, Zeichnungen, Musikhandschriften, Papyri, Plakate, Fotos und andere Objekte wurden bereits von Persönlichkeiten und Wirtschaftsunternehmen aus aller Welt, aber auch von vielen privaten Kulturliebhabern übernommen.

Zu den bekanntesten Buchpaten zählen unter anderem Hillary Clinton, Henry Kissinger, Papst Johannes Paul II., Martin Scorsese, Nikolaus Harnoncourt und Klaus Maria Brandauer. Zuletzt haben die Bestsellerautorin Donna Leon, die US-Schauspielerin Julie Andrews, Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger, Altbundespräsident Dr. Heinz Fischer und Startenor Jonas Kaufmann Patenschaften übernommen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001