Wien-Favoriten: 23-jähriger Alkoholisierter bedroht drei Personen mit Pistole

Wien (OTS) - Am Sonntag, 12.11.2017, um 01:15 Uhr, wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten zu einem Einsatz in die Triester Straße gerufen. Eine 26-Jährige und ein 30-Jähriger waren gemeinsam mit dem Auto unterwegs und hatten eine Panne, weshalb sie den Pannendienst verständigten. Als der Mechaniker bereits vor Ort war, blieb plötzlich ein Taxi hinter dem Pannendienstauto und dem defekten Pkw stehen und der offenbar alkoholisierte Fahrgast stieg aus. Er zog – ohne erkennbaren Grund – eine Pistole und richtete sie vorerst abwechselnd auf die 26-Jährige und den 30-Jährigen. Danach ging er zum Pannendienstauto, öffnete die Beifahrertüre, und richtete die Pistole auf den Fahrer. Die Polizisten konnten den 23-jährigen Tatverdächtigen antreffen, wobei er nach wie vor die Pistole in der Hand hatte. Nach Androhung eines Schusswaffengebrauchs ließ der mutmaßliche Täter die Waffe fallen und wurde festgenommen. Im Zuge der Amtshandlung stellte sich heraus, dass es sich um eine CO2-Pistole handelte, die jedoch optisch nicht von einer echten Waffe zu unterscheiden war. Ein Alkomattest war aufgrund der offensichtlich starken Alkoholisierung des Festgenommenen nicht möglich. Der Mann wurde wegen gefährlicher Drohung angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005