ÖSTERREICH-Interview: Kurz: "Ziel ist es, vor Weihnachten fertig zu werden"

VP-Chef Sebastian Kurz über die Koalitionsverhandlungen

Wien (OTS) - In einem Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe) zeigt sich VP-Chef Sebastian Kurz zufrieden mit den bisherigen VP-FP-Verhandlungen: „Wir haben uns auf das klare Ziel geeinigt, die Steuer- und Abgabenquote zu senken, das Sozialsystem treffsicherer zu machen und die illegale Zuwanderung zu stoppen. Unser Ziel ist, die Steuer- und Abgabenquote Richtung 40 Prozent zu senken. Wir wollen kleinere und mittlere Einkommen entlasten. In den Verhandlungen geht es darum, wie wir das konkret gegenfinanzieren. Klar ist, dass wir etwa bei den Strukturen sparen müssen. Wir sind uns auch einig, dass wir die Sozialversicherungen zusammenlegen müssen."

Auf die ÖSTERREICH-Frage, wie es denn nun mit der blauen Forderung nach dem Aus für das Rauchverbot ausschaue, antwortet Kurz: „Wir haben hier sehr unterschiedliche Positionen und werden noch verhandeln müssen."

Dass seine Nationalratspräsidentin Elisabeth Köstinger von einigen Roten nicht gewählt wurde, weil sie möglicherweise Ministerin werde, kontert Kurz gegenüber ÖSTERREICH süffisant: „Für uns war entscheidend, wer ideal für dieses Amt ist. Einige haben sie aus Taktik nicht gewählt. Und es weiß auch keiner, ob Doris Bures nicht nach Wien wechselt oder Norbert Hofer nicht Minister wird.“

Auf die Frage, wann die VP-FP-Regierung stehen werde, sagt der VP-Chef: „Mein Ziel ist es, bis vor Weihnachten fertig zu werden. Das ist aus meiner Sicht möglich, aber Garantie gibt es keine.“

Rückfragen & Kontakt:

Chefredaktion ÖSTERREICH
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002