ÖSTERREICH-Umfrage: Hälfte aller Österreicherinnen wurde sexuell belästigt

Auch 17% aller Männer betroffen

Wien (OTS) - Die Hälfte aller österreichischen Frauen wurde bereits mindestens einmal Opfer sexueller Belästigung. Das berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Samstag-Ausgabe.

In der aktuellen Umfrage (Institut Research Affairs, 600 Online-Befragte im Zeitraum 7.-9.11.) beantworteten 47% der Frauen die Frage, ob sie bereits belästigt wurden, mit Ja, 47% mit Nein. Sechs Prozent wollten keine Angaben machen. Insgesamt sind 33% der Österreicher betroffen, denn auch 17% der Männer wurden bereits belästigt.

Was fällt unter sexuelle Belästigung? Für 92% ist das Begrapschen von Po und Busen klar sexuelle Belästigung, für 75% ist es bereits die zärtliche Berührung von Körperteilen wie Rücken oder Nacken.

Die Anrede mit dem geringschätzigen Kosenamen "Schatzi" fällt für 43% der Österreicher darunrter, das Verteilen zweideutiger Komplimente wie "Sie sehen Sie aber sexy aus" für nur 27%. Eine Einladung zum Abendessen (7%) ist für den Großteil der Österreicher akzeptabel.

Die meisten Fälle von sexueller Belästigung spielen sich auf Partys und Festen (67%), bei Firmenfeiern (62%) oder am Arbeitsplatz (46%) statt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001