„Heimat Fremde Heimat“ über mehr Schutz für Europas autochthone Minderheiten

Außerdem am 12. November: Harri Stojka wird 60

Wien (OTS) - Lakis Jordanopoulos präsentiert im ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 12. November 2017, um 13.30 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Mehr Schutz für Europas autochthone Minderheiten

„Minority Safepack“ lautet der Name einer EU-weiten Initiative, die von der Föderalistischen Union der europäischen Volksgruppen auf die Beine gestellt wurde und mehr Schutz für die autochthonen Minderheiten in der Union bringen soll. Die EU-Kommission wollte die Initiative zunächst gar nicht anerkennen. Erst ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes verpflichtete sie dazu. Nun wirbt die Föderalistische Union der europäischen Volksgruppen aktiv um breite Unterstützung. Denn für ihr geplantes Volksbegehren müssen bis April 2018 innerhalb der EU eine Million Unterschriften gesammelt werden. Ende Oktober wurde „Minority Safepack“ in Wien vorgestellt. Ajda Sticker war dabei.

Gebärdensprache hilft aus der Isolation

Gehörlose Flüchtlinge kämpfen neben Sprachbarrieren und unsicheren Zukunftsperspektiven auch gegen Isolation. In den wenigsten Orten Österreichs gibt es für diese kleine Gruppe Bildungsangebote. Deshalb beschloss das Wiener Gehörlosen-Schulungszentrum „equalizent“, ein Angebot für diese Menschen zu schaffen. Seit Jänner 2016 besuchen nun 19 gehörlose Flüchtlinge einen Kurs, bei dem sie die deutsche Schriftsprache sowie die österreichische Gebärdensprache erlernen. Vor allem aber lernen sie auch andere Gehörlose kennen. Ajda Sticker berichtet.

Harri Stojka wird 60

Harri Stojka gehört zu den berühmtesten Gitarristen in Österreich. Sein guter Ruf als Jazz- und Gipsy-Swing-Virtuose eilt ihm bis über die Landesgrenzen hinweg voraus. Mit seinem unnachahmlichen Gitarrenstil hat er die heimische Musikszene mitgeprägt. Das Musikergenie engagiert sich aber auch für die hiesige Roma-Community. Denn Stojka entstammt einer Wiener Lovara-Rom-Dynastie, die im Zweiten Weltkrieg viele Opfer zu beklagen hatte. So wurde von ihm auch die Aktion „Ich bin gegen das Wort Zigeuner“ ins Leben gerufen. Zu seinem 60. Geburtstag hat Čedomira Schlapper mit dem Ausnahme-Musiker gesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002