ASFINAG: Die Digitale Vignette ist da – Webshop ist ab sofort unter asfinag.at geöffnet

Digitale Vignette ergänzt Klebevignette und ist ab 1. Dezember 2017 gültig – Einfache Handhabung bei höchstem Datenschutz im Vordergrund

Wien (OTS) - Die neue Digitale Vignette ist da: Ab sofort ist der Webshop auf der ASFINAG-Website und in der kostenlosen ASFINAG App „Unterwegs“ für alle digitalen Mautprodukte geöffnet. Die ASFINAG ergänzt die bewährte Klebevignette mit der Digitalen Vignette. Die Klebevignette in Kirschrot und die Digitale Vignette sind ab 1. Dezember gültig – schon jetzt läuft der Verkauf der Digitalen Vignette. Der Grund dafür: Die Digitale Vignette ist erst 18 Tage nach dem Kauf gültig. Gemäß der Europäischen Richtlinie für Konsumentenschutz können Kundinnen und Kunden innerhalb von 14 Tagen vom Online-Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung zurücktreten – dies ist auch bei der Digitalen Vignette so. Dazu kommt, dass auch bei digitalen Produkten der formale Rücktritt vom Kauf per Post übermittelt werden kann – also weitere drei Tage zur Konsumentenschutzfrist. Das heißt im Klartext: Wer ab 1. Dezember mit einer gültigen Digitalen Vignette unterwegs sein will, muss diese bis spätestens 13. November über den Webshop oder ASFINAG App kaufen. „Wir erweitern unser Mautangebot mit einer zeitgemäßen Alternative zur Klebevignette. Der Umstieg ist natürlich nicht verpflichtend – Kundinnen und Kunden haben die Wahl, ob sie weiterhin picken oder eben klicken wollen. Mit der Digitalen Vignette wird das Bezahlen der Maut mit einem innovativen Angebot noch einfacher– das ist im Sinne unserer Kundinnen und Kunden ein großer Servicesprung“, erklärt ASFINAG-Geschäftsführerin Gabriele Lutter.

Die ASFINAG setzt beim neuen digitalen Produkt auf Sicherheit. „Wir benötigen nur ein absolutes Minimum an erforderlichen Daten für den Kauf. Eine Emailadresse, das gewünschte Zahlungsmittel und das Kennzeichen reichen vollkommen aus. Die Kontrolle der Einhaltung der Vignettenpflicht erfolgt weiterhin stichprobenartig – es wird keine flächendeckenden Kontrollen oder eine Aufzeichnung von Bewegungsprofilen geben“, bestätigt ASFINAG-Geschäftsführer Bernd Datler.

Videomaut wird zur Streckenmaut – Ein Webshop für alle digitalen Produkte  

Die bereits seit Jahren bekannte Videomaut als Online-Ticket für Strecken wie beispielsweise Brenner oder Tauern Autobahn heißt ab sofort Digitale Streckenmaut. Denn: Im neuen Webshop kann man nicht nur in einem Vorgang mehrere Vignetten kaufen, sondern auch gleich mit nur wenigen Klicks das gewünschte Ticket für die Digitale Streckenmaut wie etwa für die Brenner- oder Tauernautobahn dazu erwerben. Damit ist erstmals eine Kombination beim Kauf von Vignette und Streckenmaut in nur einem Vorgang im Webshop möglich.

Ein Plus beim Service und in der Geldtasche gibt es auch für Besitzerinnen und Besitzer von Fahrzeugen mit Wechselkennzeichen. Mit der Digitalen Vignette muss jetzt nicht mehr wie bisher für jedes Fahrzeug eine eigene Vignette besorgt werden – eine einzige Digitale Vignette reicht für bis zu drei Fahrzeugen aus.

Wer noch mehr Vorteile der Digitalen Vignette nutzen will, kann sich über den Webshop als Kundin oder Kunde registrieren. Damit erhalten Kundinnen und Kunden eine Erinnerungsfunktion vor Ablauf der Vignetten-Gültigkeit und können ein Abonnement für die Jahresvignette abschließen. Diese Funktionen werden 2018 zur Verfügung stehen. Die Gültigkeitsdauer von Zwei-Monats- und Zehn-Tages-Vignetten oder das Kennzeichen können übrigens jederzeit vor Gültigkeitsbeginn geändert werden.

Digitale Vignette ist eine Premiere nach 20 Jahren Klebevignette in Österreich  

Seit 1997 gibt es in Österreich die Vignette. Rund 26 Millionen Stück an Jahres-, Zehn-Tages- und Zwei-Monatsvignetten werden davon pro Jahr abgesetzt. Genau zwei Jahrzehnte nach Einführung der Vignette bietet die ASFINAG nun eine zeitgemäße, innovative Alternative mit der Digitalen Vignette an. Dass das Interesse am neuen Produkt groß ist, zeigten schon die Ergebnisse einer von der ASFINAG beauftragten Umfrage. Das IFES-Institut in Wien hat über 800 Lenkerinnen und Lenker zur Einführung der Digitalen Vignette befragt. Zwei von drei sagen, dass sie sich für eine Digitale Vignette entscheiden wollen. 

83 Prozent der Befragten finden, dass die Digitale Vignette eine attraktive Weiterentwicklung ist und stehen dem neuen Produkt positiv gegenüber.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
Mobil:+43 664-60108 18933,
mailto: alexander.holzedl@asfinag.at,
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001