VP-Benger: Zweites Amt im Staate für eine Frau

VP-Kärnten gratuliert Spitzenkandidatin Köstinger zum Amt als Nationalratspräsidentin. Angelobung: Vier türkise Kärntner im Nationalrat.

Klagenfurt (OTS) - Heute wurde die Kärntner Spitzenkandidatin Elisabeth Köstinger zur neuen Nationalratspräsidentin gewählt. Peter Weidinger, Gabriel Obernosterer und Josef Moser als Abgeordnete im Nationalrat angelobt. Der fünfte Kärntner in Wien ist Bundesrat Christian Poglitsch.

„Wir sind stolz, dass unsere Elli Köstinger das zweite Amt im Staate Österreich innehat. Kärnten ist mit dem höchsten VP-Zugewinn aller Bundesländer nun mit vier Mandataren vertreten: Elli Köstinger, Gabriel Obernosterer, Peter Weidinger und auch der ehemalige Rechnungshofpräsident Josef Moser kommen aus Kärnten“, so VP-Chef Christian Benger heute. Josef Moser habe zwar nicht auf der Landesliste für Kärnten kandidiert, habe aber immer bewiesen, dass ihm seine Heimat ein Herzensanliegen ist.

Als langjährige Abgeordnete im Europaparlament bringe Köstinger viel Kompetenz und Erfahrung für dieses wichtige Amt mit. Für die Kärntner Volkspartei ist Köstingers Amt als Nationalratspräsidentin ein starkes Zeichen. Die Anliegen der Kärntnerinnen und Kärntner sind damit im Parlament stark vertreten. „Sie sind gestaltend dabei, wenn es darum geht, einen neuen Weg in der Politik zu gehen und Österreich zurück an die Spitze in Europa zu führen. Unsere Abgeordneten vereinen Erfahrung, Kompetenz und eine neue Generation. Sie sind in ihrem heimatlichen Umfeld stark verwurzelt und garantieren den Einsatz im Sinne ihrer Heimat“, hält Benger fest.

Mit den Kärntner Mandataren sowohl aus dem ländlichen Raum als auch dem städtischen Umfeld sei sichergestellt, dass es starke Stimmen für Kärnten in Wien gibt. „Sie vertreten die Themen Wirtschaft/Tourismus, ländlicher Raum und Sicherheit“, fasst Christian Benger zusammen.

Er, Benger, hoffe, dass Josef Moser in einer neuen Regierung eine mitgestaltende Rolle erhalte, denn Moser sei ein profunder Kenner der Verwaltung und der Strukturen. „Mit seinen Erfahrungen und Kenntnissen ist eine Entflechtung der Strukturen, ein Durchforsten des Auflagendschungels und ein Beseitigen von bürokratischen Hemmschwellen gesichert“, so Benger.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
MMag. Doris Grießner
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
+43 676 83586212
doris.griessner@oevpkaernten.at
www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001