Niemetz Schwedenbomben zahlt alle Steuern in Österreich

Heidi Chocolat investierte bisher 10 Mio. Euro in die Rettung der Niemetz Schwedenbombe sowie in die Zukunft des Unternehmens

Wien (OTS) - Die Niemetz Schwedenbomben entrichten alle Steuern und Abgaben selbstverständlich zu 100% in Österreich. Die Produktion des Unternehmens liegt in Österreich und hier wird auch der größte Teil des Umsatzes erwirtschaftet.  

Die Niemetz Schwedenbomben wurden aus der Niemetz Insolvenz im Rahmen einer Versteigerung am Handelsgericht Wien im Mai 2013 von der Heidi Chocolat AG ersteigert. Einzigartig in Österreichs Wirtschaftsgeschichte ist, dass mehr als 100% der Gläubigerforderungen durch den Kaufpreis bezahlt werden konnten. Mit dem Kauf aus der Insolvenz wurde die nahtlose Fortführung des Traditionsbetriebs Niemetz gesichert. Seit der Übernahme wurden sowohl am alten Standort im 3. Wiener Gemeindebezirk als auch am neuen Standort in Wiener Neudorf mehr als € 10 Mio. in die Produktion, in die Infrastruktur und vor allem in neue Mitarbeiter investiert.  

Der Mitarbeiterstand wurde seit der Übernahme mehr als verdoppelt: von 40 (bei der Übernahme aus der Insolvenz) auf über 100 Mitarbeiter. Es ist durch sehr gutes Management, hohen persönlich Arbeitseinsatz aller Beteiligten und Mitarbeiter und durch hohe Investitionen gelungen, die Niemetz Schwedenbomben, die sich hierzulande als österreichisches Kulturgut großer Beliebtheit erfreuen, zu retten und fit für die Zukunft zu machen. Auch zukünftig wird Heidi Chocolat in die Innovation und Weiterentwicklung von den Niemetz Schwedenbomben investieren und somit wichtige Arbeitsplätze in Österreich auch in der Zukunft sichern und ausbauen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sandra Kuni
Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit und Public Affairs GmbH
Austria | 1040 Wien | Goldeggasse 7 I Hoftrakt
Telefon +43 1 59932-49
s.kuni@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001