Mann ohne Führerschein mit mehr als 200 km/h auf der Tangente unterwegs

Wien (OTS) - Bereits am 27. Oktober 2017 um 00:45 Uhr, wurde eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Wien auf einen Mann in einem Pkw aufmerksam, der mit mehr als 200 km/h über die A23 Fahrtrichtung Süden fuhr. Der Lenker konnte vorerst flüchten. Am 5. November 2017 erkannten Polizisten das Fahrzeug im Bereich des Reumannplatzes wieder. Der 23-jährige Lenker wurde angehalten und kontrolliert. Neben der Anzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit, wurde der Mann auch zusätzlich wegen
• Suchtmittel-Besitz
• Lenken eines Kfz unter Suchtmitteleinfluss
• Lenken eines Kfz ohne gültige Lenkberechtigung (kein Führerschein) • Lenken eines nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeuges (Auto nicht angemeldet)
• Waffenbesitz trotz aufrechtem Waffenverbot (zwei Messer im Fahrzeug aufgefunden) zur Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003