Aviso: ÖAMTC-Expertenforum "Fahrzeugsicherheit - ausgereizt oder Verbesserung noch möglich?"

Mittwoch, 8. November 2017, ab 12:30 Uhr, ÖAMTC-Mobilitätszentrum

Wien (OTS) - Vor 30 Jahren wurde von Seiten der Verbraucherschutzorganisationen der erste Crashtest durchgeführt. Seither hat sich in Sachen Sicherheit viel bewegt und es ist in Zusammenarbeit mit den Herstellern gelungen, die Zahl der bei Unfällen getöteten Pkw-Insassen signifikant zu senken.

Im aktuellen Expertenforum gehen sechs internationale Experten der Frage nach, ob die Fahrzeugsicherheit ausgereizt ist oder weitere Verbesserungen möglich sind. Der Blick ist dabei auf die Zukunft gerichtet – vor allem die Auswirkungen der immer weiter fortschreitenden Automatisierung werden Thema sein.

Veranstaltet wird das Expertenforum vom ÖAMTC in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien (IFA).

Wann und wo:

Mittwoch, 8. November 2017, 12:30 bis 17 Uhr ÖAMTC-Mobilitätszentrum (1030 Wien, Baumgasse 129)

Referenten:

  • Stefan Benz, Robert Bosch GmbH
  • Frank Laakmann, ZF Friedrichshafen AG
  • Klaus Kompass, BMW Group
  • Karl-Heinz Baumann, Daimler AG
  • Stefan Gies, Volkswagen AG
  • Aled Williams, Euro NCAP

Für die Teilnahme ist eine Akkreditierung erforderlich. Anmeldungen, Detailprogramm und weitere Infos telefonisch unter +43 (0)1 711 99 21218 oder per Mail an kommunikation@oeamtc.at.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Stefan Tschernutter
+43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002