Juergen Maurer als „Harri Pinter, Drecksau“ in den Kinos

Und als „Vorstadtmann“ am 6. November in ORF eins in einer Dakapofolge

Wien (OTS) - Als „Harri Pinter, Drecksau“ stürmt er mit der gleichnamigen Klagenfurter ORF-Stadtkomödie derzeit die Kinos in Kärnten und Osttirol. Doch die Hoch-Zeiten des ehemaligen Eishockeystars sind längst vorbei, und auch ein paar Kilometer weiter weg, mitten in der „Vorstadt“, sieht es für Juergen Maurer nicht viel rosiger aus: Denn in der vierten Folge der zweiten Staffel des ORF-Serienhits wird er in seiner Paraderolle als Georg Schneider nach zu viel Alkohol und einer Schlägerei komatös aufgefunden.

Mehr zum Folgeninhalt

Folge 14 (Montag, 6. November, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit u. a. Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Martina Ebm, Nina Proll, Adina Vetter, Juergen Maurer, Bernhard Schir, Lucas Gregorowicz und Philipp Hochmair
Regie: Harald Sicheritz

Sabine (Adina Vetter), wieder ohne Job, kommt Bertram (Lucas Gregorowicz) näher, was Helga (Sandra Cervik) mit wachsendem Hass beobachtet. Maria (Gerti Drassl) und Waltraud (Maria Köstlinger) treffen einander beim Schwangerschaftsturnen. Dr. Heldt (Michael Masula) hat andere Sorgen. Er wird mit einem Video auf Bertrams Datenstick erpresst. Hadrian (Bernhard Schir) wird fristlos entlassen. Gemeinsam mit Georg (Juergen Maurer) betrinkt er sich. Zu später Stunde treffen die beiden auf Bertram, der gerade den Datenstick aus Helgas Wohnung gestohlen hat, und zetteln eine Schlägerei an. Am nächsten Morgen findet Caro (Martina Ebm) Hadrian und Georg komatös im Wohnzimmer am Teppich. Und sie findet den Datenstick. Darauf sieht sie, wie Hadrian mit seiner Exfrau Sylvia (Julia Stemberger) Sex in einem Stundenhotel hat. Caro flieht – und das möchte auch Bertram, der weiß, was der Verlust des Sticks für ihn bedeuten kann. Sabine möchte ihn begleiten. Doch dann läutet es an der Türe.

Die zweite Staffel von „Vorstadtweiber“ ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit der ARD Degeto, hergestellt von MR-Film.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005