„Zauberhafte Weihnacht im Land der ‚Stillen Nacht‘“ am 23. Dezember in ORF 2

Präsentation der musikalischen Weihnachtssendung in Flachau

Wien (OTS) - Eine musikalische Entdeckungsreise auf den Spuren von „Stille Nacht, heilige Nacht“ – Sonja Weissensteiner und Harald Krassnitzer führen zum bereits vierten Mal im Gutshof Flachau durch einen vorweihnachtlichen Abend aus dem Salzburger Land, wo das Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ geschrieben wurde. „Zauberhafte Weihnacht im Land der ‚Stillen Nacht‘“ steht am Samstag, dem 23. Dezember 2017, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF 2. Präsentiert werden dabei neben der Verbreitungsgeschichte des berühmtesten Weihnachtsliedes der Welt Weihnachtsmelodien von nationalen und internationalen Künstlern aus Schlager, Volksmusik, volkstümlicher Musik und Klassik. Musikalische Gäste sind unter anderem Rolando Villazón & Ildar Abdrazakov, Conchita, DJ Ötzi, Semino Rossi, die Kastelruther Spatzen, Uschi Glas, David Garrett sowie der Kinderchor der Gumpoldskirchner Spatzen. Als Höhepunkt der Sendung singen alle Gäste gemeinsam „Stille Nacht, heilige Nacht“. Aufgezeichnet wird der weihnachtliche TV-Abend am 3. und 4. Dezember in Flachau in Salzburg.

Heute, am 23. Oktober, wurde die Sendung im Flachauer Gutshof von ORF-Sendungsinitiator Roland Brunhofer, den Moderatoren Sonja Weissensteiner und Harald Krassnitzer, dem Geschäftsführer der Bergbahnen Flachau, Ernst Brandstätter, Eugen Fischbacher, dem Obmann des Tourismusverbands Flachau, und Leo Bauernberger, Geschäftsführer vom Salzburger Land Tourismus, sowie Fritz Kristoferitsch und Manfred Maier von den Edlseern präsentiert. Durch die Präsentation führte ORF-Salzburg-Chefredakteur Gerd Schneider. Sendungsinitiator Roland Brunhofer: „Das Lied ‚Stille Nacht, heilige Nacht‘ ist ein Stück österreichische Musikgeschichte, das 2018 sein 200-jähriges Jubiläum feiert. Daher starten wir in das Jubiläumsjahr mit einer XXL-Version der Sendung, nämlich 160 Minuten. Ohne Partner, die gemeinsam an einem Strang ziehen, wäre das nicht möglich.“ Martin Ramusch von IP-Media: „Als Veranstalter ist es für uns eine ganz besondere Ehre, nun schon zum vierten Mal im Land der ,Stillen Nacht‘ eine TV-Produktion auf die Beine zu stellen.“

Moderatorin Sonja Weissensteiner: „Das Schöne an diesem Format ist es, dass grenzübergreifende Musik in Flachau Halt macht. Ich freue mich sehr, dass ich in der Sendung zusätzlich auch gemeinsam mit einem der Künstler weihnachtliche Stimmung verbreiten darf.“ Und Harald Krassnitzer weiter: „Als Geschichtenerzähler begebe ich mich heuer nach St. Petersburg, eine wichtige Station des Liedes für den Osten. Wir sind aber auch im Salzburger Land unterwegs und dürfen auch in Betlehem Station machen, was eine sehr spannende und berührende Herausforderung wird.“

„Stille Nacht“-Spurensuche – von Russland bis Betlehem

Harald Krassnitzer folgt der spannenden Geschichte der Verbreitung des Liedes. Diesmal führen die Spuren nach Russland und an die Geburtsstätte Jesu, nach Betlehem. 2018 jährt sich der Jahrestag der Erstaufführung des bekanntesten Weihnachtslieds der Welt zum 200. Mal. Heute wird „Stille Nacht“ in mehr als 300 Sprachen gesungen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010