Ski-Asse, Snowboard-Stars, Fußballhelden, Karate-Weltmeisterin und Kabarettkünstler in der „Promi-Millionenshow“

Am 23. Oktober in ORF 2: Armin Assinger testet Österreichs Sportlerinnen und Sportler und einen Stimmenimitator zugunsten der Österreichischen Sporthilfe

Wien (OTS) - Auf der Piste, am grünen Rasen, auf der Matte und auf der Bühne geben sie in ihren Disziplinen alles – und auch bei Armin Assinger werden die Skirennläuferinnen Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier, die Snowboarder Anna Gasser und Andreas Prommegger, Austria-Tormann Robert Almer und Fußballnationalteamspielerin Laura Feiersinger sowie Kumite-Karateka Alisa Buchinger und Stimmenimitator Alex Kristan an ihre Grenzen gehen: In der „Promi-Millionenshow“ – am Montag, dem 23. Oktober 2017, um 20.15 Uhr in ORF 2 – nehmen sie nacheinander, immer pärchenweise, auf den Ratesesseln Platz, um eine möglichst hohe Gewinnsumme zu erspielen. Der Fragenbaum reicht bis 75.000 Euro, in brenzligen Situationen stehen der Publikumsjoker, der 50:50-Joker und der Telefonjoker zur Verfügung. Die erspielten Gewinne werden von Lyoness, San Lucar, den Österreichischen Lotterien und der Firma Baustoff+Metall zur Verfügung gestellt und kommen der Österreichischen Sporthilfe zugute.

Acht Promis, vier Rateteams und jede Menge knifflige Fragen bei der „Promi-Millionenshow“ am 23. Oktober um 20.15 Uhr in ORF 2:

Mädel-Power: Die Skidamen Nicole Schmidhofer und Stephanie Venier wollen es laufen lassen

Nicole Schmidhofer, im Februar der vergangenen Saison holte sich die Kärntnerin Gold im Super-G bei der WM in St. Moritz, will nichts falsch machen: „Wenn man im Publikum sitzt, ist alles so klar. Aber vorne will man nur nichts Falsches sagen. Wir wollen weit hinaufkommen.“ Stephanie Venier, Silbermedaillen-Gewinnerin bei der Abfahrt in St. Moritz, ist froh, dass Nici neben ihr sitzt: „ Wir werden mit gesundem Verstand zocken.“

Lords of the Boards: Anna Gasser und Andreas Prommegger gehen gemeinsam ins Rennen

Der „Double Cork 1080“, ein Sprung im Snowboard-Freestyle, hat Anna Gasser zur Goldmedaille bei der WM in der Sierra Nevada 2017 verholfen. Den Sprung in die Mitte absolviert sie bei der „Millionenshow“ gemeinsam mit Andreas Prommegger, der im Snowboard-Parallelslalom 2017 ebenfalls Weltmeisterschaftsgold holte. „In Geografie und Geschichte habe ich sicher Lücken, meine Schulzeit ist doch schon länger vorbei. Meine Stärken sind sicher der Sportbereich, wenn ich etwas über ‚Snowboard alpin‘ gefragt werde – da bin ich ganz gut im Bilde!“, so der Salzburger. Anna Gasser bereiten hingegen die ersten Fragen größere Sorgen: „Ich habe Angst, dass eine Scherzfrage kommt, und ich dann falsch antworte.“

Kicker-Dreamteam: Laura Feiersinger und Robert Almer legen sich die Latte hoch

Robert Almer, Austria-Tormann und derzeit verletzungsbedingt in Pause, und Laura Feiersinger, mit der Frauen-Fußballnationalmannschaft im Semifinale der „Women’s Euro 2017“ sind sich über ihre Spielstrategie einig: „Wir werden nicht zocken, wir nehmen eher die sichere Variante“, so Almer. Laura meint:
„Ich glaube, Robert ist in Musik gut. Und wir hoffen einfach auf gute Fragen.“

Mixed-Doppel: Karateka Alisa Buchinger und Kabarettist Alex Kristan wollen punkten

Andi Herzog, Toni Polster, Niki Lauda, Franz Beckenbauer, Hans Knauß und Hermann Maier – Stimmenimitator Alex Kristan nimmt mit prominenter Unterstützung am Ratesessel Platz. Gemeinsam mit ihm versucht Kumite-Karate-Weltmeisterin Alisa Buchinger, den Fragenbaum zu bezwingen: „In Sport, Biologie und Geografie bin ich gut, Mathe und Physik eher schlecht“. Dort wird Alex Kristan ausgleichen: „In Mathematik bin ich sattelfest: a2 + a2 san zwa Quadrat!“. Werden die beiden viel riskieren? Alisa Buchinger: „Normalerweise sage ich ‚No risk no fun‘, aber in diesem Fall, wenn wir uns gar nicht sicher sind und auch die Joker nicht helfen können, dann lassen wir es lieber und nehmen das Geld.“

Der Fragenbaum zur „Promi-Millionenshow“

Auch bei der ORF-„Promi-Millionenshow“ umfasst der Fragenbaum wieder 15 knifflige Wissensfragen aus verschiedenen Gebieten und reicht bis zur 75.000-Euro-Frage. Insgesamt könnten die vier Pärchen somit 300.000 Euro für die Österreichische Sporthilfe erspielen. Als Unterstützung stehen den Promis wie gewohnt der 50:50-Joker, die Frage an das Publikum und der Telefonjoker zur Verfügung.

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011