CPB Software AG liefert Bankenlösung für VZ Depotbank Deutschland AG

IT Lösungskompetenz aus Österreich für Deutschland

Wien (OTS) - Die VZ Depotbank Deutschland AG mit Sitz in München ging im August 2017 als neu gegründete Transaktionsbank erfolgreich an den Start. Als Tochterunternehmen der Schweizer VZ Holding AG wickelt sie in Deutschland Wertpapiergeschäfte, Devisengeschäfte und Zahlungsverkehr landesweit ab. Für die reibungslose Umsetzung aller technischen (Banken-)Prozesse wird seit Projektbeginn aus Österreich gesorgt: Die CPB Software Gruppe ist mit ihren Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Malta ein führender Anbieter für Business Process Outsourcing und Backoffice Lösungen für Privatbanken, Investment- und Vermögens-Manager in Europa.

Die VZ Gruppe bietet seit über 15 Jahren ihre Dienstleistungen, insbesondere Finanzberatung und Vermögensverwaltung, in Deutschland an. Die hervorragende Akzeptanz und der Erfolg der VZ Depotbank am Schweizer Heimatmarkt motivierte dazu, auch am deutschen Markt mit einer eigenen Banklizenz tätig zu werden. Mit der erfolgreichen Umsetzung dieses ambitionierten Vorhabens legt die VZ Gruppe einen weiteren Grundstein für ihre Expansion in Europa.

Meisterleistung: Bankenlösung aus Österreich für den deutschen Markt

Für die Abwicklung der vielfältigen und komplexen Anforderungen wählte die VZ Gruppe den erfahrenen Lösungs- und Outsourcingpartner CPB Software mit Sitz in Wien und Niederlassungen in Deutschland. Als etablierter IT-Player im Banksegement und im deutschen Steuerwesen verfügt CPB einerseits über entsprechend erprobte Produktlösungen und andererseits über die erforderliche Lösungskompetenz, Erfahrung und Größenordnung.

Dennoch - die fachlichen und technischen Herausforderungen bei einem derartigen Großprojekt sind vielfältig, resümiert Senior Projekt Manager der CPB Software Mag. Klemens Wolf: „Der Zeitplan war sehr ambitioniert. Mit Projektstart im Mai 2016 folgte das Ansuchen der VZ Gruppe um die Bankerlaubnis. Parallel dazu mussten sowohl die Bankenlösung mit allen regulatorischen Anforderungen, steuerlichen Berechnungen und dem Meldewesen als auch der Betrieb in unseren eigenen Rechenzentren sowie das Business Process Outsourcing für Zahlungsverkehr und Wertpapier fachlich und technisch bewältigt werden. Äußerst schwierige Anforderungen also, die nur wenige Anbieter im Alleingang und aus einer Hand erfüllen können. Dieser Auftrag ist sicher ein markanter Meilenstein in der Geschichte der CPB Software. Im Zuge der Vorbereitungen wurde unsere Kernbankenlösung TAMBAS+ mit der IDW-PS880 Prüfung für den deutschen Markt zertifiziert.“

Effizientes Zusammenspiel zweier starker Projekt-Partner

Sowohl für CPB Software als auch für die VZ Depotbank galt, themenübergreifende Entwicklungsteams aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie Ansprechpartner unterschiedlicher Datenlieferanten erfolgreich zu koordinieren. Ein absolutes Muss für das reibungslose Funktionieren aller Abläufe war bei beiden Partnern perfektes Timing, präzises Schnittstellenmanagement und vor allem vorbildliches Projektmanagement.

CPB Software lieferte das umfassende Leistungspaket: Die Bankenlösung, die in den eigenen, modernen Rechenzentren betrieben wird, und die BPO Services für Zahlungsverkehr und Wertpapier-Stammdaten kommen aus Wien. Um den regulatorischen Anforderungen des deutschen aufsichtsrechtlichen Meldewesens zu entsprechen, nutzt die VZ Depotbank die Software-Lösung SECTRAS von CPB Deutschland sowie BAIS der Firma BSM. Alle Schnittstellen kommunizieren erfolgreich mit der CPB Bankenlösung TAMBAS+.

Das ambitionierte Projekt wurde knapp 15 Monate lang entwickelt und ging nach Plan am 17.07.2017 über die Ziellinie, als die neu gegründete VZ Depotbank Deutschland AG mit dem Echtbetrieb am deutschen Markt startete.

Länderübergreifende Kompetenz mit Signalwirkung für die Zukunft

Senior Projekt Manager der CPB Software AG Mag. Klemens Wolf: „CPB Software AG hat einen Meilenstein gesetzt und als österreichisches IT Unternehmen eine Kernbankenlösung in Deutschland mit allen erforderlichen steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten erfolgreich umgesetzt. Die CPB Bankenlösung TAMBAS+ wurde in diesem Zuge mit der bewährten CPB Steuerlösung SECTRAS für den deutschen Markt verschmolzen. Mit diesem Referenzprojekt hat CPB Software länderübergreifende Kompetenz bewiesen und ist bestens gerüstet, die VZ Depotbank auch bei ihrer zukünftigen Expansion in Europa zu begleiten.“

Auch Christian Brändli, Vorstandsvorsitzender der VZ Depotbank Deutschland AG, zeigt sich sehr zufrieden mit der fruchtbaren Zusammenarbeit: “Die VZ Depotbank und CPB haben von Anfang an gut zusammengepasst. Beide sind Unternehmen mit kurzen Entscheidungswegen, Flexibilät und im Umgang miteinander sehr konstruktiv, wertschätzend und kollegial. Detailintensive Aufgaben wurden gelöst, ohne das große Ganze aus den Augen zu verlieren. So konnten wir gemeinsam dieses vielschichtige Projekt im Dreiländerkontext von Schweiz, Deutschland und Österreich trotz herausfordernder Timeline erfolgreich umsetzen.“

Für die VZ Depotbank Deutschland AG steht der nächste Wachstumsschritt mit dem Ausbau des VZ Finanzportals (www.vzfinanzportal.de) für Direktkunden unmittelbar bevor. Ein Projekt, an dem CPB Software ebenfalls als Lösungspartner mitwirkt.

www.cpb-software.com und www.vzdepotbank.de

Rückfragen & Kontakt:

CPB SOFTWARE AG
Campus Viertel Zwei / Objekt Biz Zwei
Vorgartenstraße 206c, A-1020 Wien
Österreich: +43 1 42701-0
Pressekontakt: Dr. Ricki Weiss rw@rickiweiss.com
Tel: +436642130391

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001