Voting-Start für Nestroy-ORF-III-Publikumspreis 2017

Bekanntgabe und Verleihung bei Nestroy-Gala – live-zeitversetzt am 13. November in ORF III

Wien (OTS) - Zum bereits 18. Mal wird heuer der bedeutendste österreichische Theaterpreis, der Nestroy 2017 – veranstaltet vom Wiener Bühnenverein – verliehen. ORF III Kultur und Information ist am Montag, dem 13. November 2017, wieder mit dabei, überträgt den „Red Carpet“ sowie die anschließende Preisverleihung live-zeitversetzt ab 21.10 Uhr in „ORF III Spezial“ und verleiht auch heuer den begehrten Nestroy-ORF-III-Publikumspreis, präsentiert von den Österreichischen Lotterien. Zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler stehen dabei zur Auswahl: Sandra Cervik, Michael Dangl, Günter Franzmeier, Regina Fritsch, Maria Köstlinger, Johannes Krisch, Sona MacDonald, Tobias Moretti, Nicholas Ofczarek, Caroline Peters, Stefanie Reinsperger und Max Simonischek. Von Montag, dem 23. Oktober, bis Sonntag, den 12. November, kann auf der ORF-III-Website http://tv.ORF.at/orfdrei für den persönlichen Favoriten abgestimmt werden. „Kultur Heute“ begleitet das Voting und stellt ab Dienstag, dem 24. Oktober, werktäglich eine der nominierten Persönlichkeiten vor. Das Ergebnis der Abstimmung wird im Laufe der live-zeitversetzten Übertragung der Nestroy-Gala 2017 bekanntgegeben:
„Nestroy 2017 – Die Preisverleihung“ am Montag, dem 13. November, um 21.45 Uhr in ORF III. Eine Zusammenfassung des Events ist unter dem Titel „Nestroy 2017 – Die Gala“ im Rahmen von „kulturMontag“ um 23.15 Uhr in ORF 2 zu sehen.

Der „Nestroy 2017“ in ORF III

ORF III widmet dem „Nestroy 2017“ am Montag, dem 13. November, einen Programmschwerpunkt – beginnend mit einer von Ani Gülgün-Mayr moderierten „Kultur Heute“-Schwerpunktsendung (19.50 Uhr), die einen Blick auf die Favoriten des Abends wirft und auf den späteren Abend einstimmt.
Im Hauptabend folgt in „ORF III Spezial“ die Dokumentation „Hinter den Fassaden – Die Geheimnisse der Wiener Ringstraße“ (20.15 Uhr) von Alfred Vendl aus dem Jahr 2004. Entlang der Ringstraße präsentieren sich heute die prachtvollsten und stilprägendsten Bauten Wiens wie das Burgtheater, der Musikverein oder die Staatsoper. Mitte des 19. Jahrhunderts war diese aber noch in einen mittelalterlichen Kokon gehüllt und offenbarte nichts weiter als die Stadtmauern. Die bereits verstorbene Schauspielgröße und „Kind der Stadt“ Maximilian Schell führt hinter die Fassaden und erzählt Anekdoten und Fakten aus der Zeit, in der die Ringstraße ihr Gesicht erhalten hat.
Danach meldet sich ORF-III-Moderator Peter Fässlacher vom „Nestroy 2017 – Red Carpet“ (21.10 Uhr), wo er Schauspielerinnen und Schauspieler, Nominierte und Persönlichkeiten der Theaterszene zum Gespräch begrüßt.
Zum Finale folgt die live-zeitversetzte Übertragung „Nestroy 2017 – Die Preisverleihung“ (21.45 Uhr) aus dem Wiener Ronacher. Moderiert wird der renommierte Theaterpreis, der die herausragendsten Künstlerinnen und Künstler sowie Bühnenproduktionen der vergangenen Saison ehrt, heuer vom Vorjahressieger des Nestroy-ORF-III-Publikumspreises, dem Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan, sowie den Schauspielerinnen Manuela Linshalm und Regina Fritsch. Das Buch zur Show stammt von Schriftstellerin Julya Rabinowich. In insgesamt 14 Kategorien werden die Gewinnerinnen und Gewinner des Abends gekürt, u. a. auch in der populären Spezialkategorie Nestroy-ORF-III-Publikumspreis.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002