Nestroypreis 2017: Alina Schaller ist als "Shirley" in "Hangmen" die jüngste je nominierte Schauspielerin

Alina stellt die Rolle der Shirley so selbstverständlich dar, das ich oft selbst erstaunt bin. Das braucht Mut und Hingabe, und letztlich einen ganzen großen Haufen Talent
Lukas Holzhausen, Regisseur "Hangmen", Schauspieler Volkstheater
Ihr Spiel ist nicht nur gekonnt und einnehmend, es ist vor allem frisch. Man sieht ihr staunend mit der Ahnung zu, dass man gerade etwas Besonderes erlebt.
Alex Pschill, Schauspieler Theater an der Josefstadt und Gründer Bronski & Grünberg Theater
Sie ist immer hellwach, von spielerischer Klarheit und umwerfender Direktheit. Es ist alles schon da, was man braucht, um auf der Bühne bestehen zu können
Rainer Galke, Ensemble Volkstheater, Nestroypreisträger 2016

Wien/Purkersdorf (OTS) - "Alina stellt die Rolle der Shirley so selbstverständlich dar, das ich oft selbst erstaunt bin. Das braucht Mut und Hingabe, und letztlich einen ganzen großen Haufen Talent", ist Lukas Holzhausen, Regisseur "Hangmen" und Schauspieler, begeistert. Die junge Purkersdorferin mit Wiener Wurzeln zeigt ihr Talent als "Shirley" im Stück "Hangmen" im VOLX Margareten und ist als "Bester Nachwuchs weiblich" die jüngste Schauspielerin, die je für einen Nestroypreis nominiert wurde.

Parallel bewegt Alina Schaller in der Theatergruppe kollekTief mit angehenden Schauspielern und Autoren (http://kollektief.at/) - zuletzt in "one to one" im Bronski & Grünberg Theater von Alexander Pschill. Pschill, bekannt von Film (Kommissar Rex) und Bühne (Theater an der Josefstadt) über Alina Schaller: "Ihr Spiel ist nicht nur gekonnt und einnehmend, es ist vor allem frisch. Man sieht ihr staunend mit der Ahnung zu, dass man gerade etwas Besonderes erlebt."

Nach ersten Schritten im Kindermusical spielte Alina Schaller als Jugendliche an der Jungen Burg. Es folgte eine Rolle im ausgezeichneten Film "Talea"; 2016 Engagements am Schauspielhaus Wien für die 504-Stunden-Theaterinstallation "Cellar Door", sowie beim Weihnachtsmusical "Scrooge". Schließlich wurde Alina als "Shirley" besetzt. Im September wird sie für diese Rolle von Theater Heute als "Bester Nachwuchs", und im Oktober für den Nestroypreis 2017 nominiert.

"Mit Alina zu spielen ist eine reine Freude", bestätigt Rainer Galke das Talent. Der mit dem Nestroypreis ausgezeichnete Schauspieler ist als "Mooney" mit Alina in "Hangmen" zu sehen. "Sie ist immer hellwach, von spielerischer Klarheit und umwerfender Direktheit. Es ist alles schon da, was man braucht, um auf der Bühne bestehen zu können“, meint er und freut sich auf "Hangmen" am 15. Oktober und am 10. November umd 20 Uhr (http://www.volkstheater.at/stueck/hangmen-die-henker/).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Schaller
Mobil: +43 680 1173751
Mail: birgit@bisness.at
www.bisness.at
Bildmaterial auf Anfrage

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016