Österreichischer Buchpreis 2017: Shortlist bekanntgegeben

Fünf Titel wurden von der Jury für den Österreichischen Buchpreis 2017 nominiert.

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS_20171010_OTS0095

Wien (OTS) - Auf der Shortlist für den Österreichischen Buchpreis 2017 stehen folgende Werke (in alphabetischer Reihenfolge):

- Brigitta Falkner: Strategien der Wirtsfindung (Matthes & Seitz)
- Olga Flor: Klartraum (Jung und Jung)
- Paulus Hochgatterer: Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war (Deuticke)
- Eva Menasse: Alles über Tiere (Kiepenheuer und Witsch)
- Robert Menasse: Die Hauptstadt (Suhrkamp)

Kulturminister Thomas Drozda: „Die fünf Finalisten zeichnen heuer ein besonders facettenreiches Bild der heimischen Literatur. Zurecht genießen unsere Autorinnen und Autoren auch international einen herausragenden Ruf: Die vielstimmige Shortlist für den diesjährigen Österreichischen Buchpreis ist das beste Beispiel dafür. Ich gratuliere allen Nominierten ganz herzlich.“

Benedikt Föger, Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels: „Die Shortlist des Österreichischen Buchpreises ist ein Stimmungsbild der aktuellen österreichischen Literatur. Fünf spannende und besondere Texte wurden von der unabhängigen Jury ausgewählt – Leseempfehlungen, die die heimische Literaturlandschaft in den Fokus rücken.“

AK Präsident Rudi Kaske: „Es ist ein Anliegen der Arbeiterkammer Wien, die Vielfalt der kulturellen Aktivitäten in den verschiedenen Künsten zu unterstützen und zu fördern. Wir wollen damit auch das Augenmerk unserer Mitglieder auf die österreichische Gegenwartsliteratur lenken.“

Der Jury für den Österreichischen Buchpreis 2017 gehören an: Petra Hartlieb (Buchhandlung Hartliebs Bücher), Klaus Kastberger (Literaturhaus Graz), Klaus Nüchtern (Falter), Kristina Pfoser (Ö1) und Wiebke Porombka (Frankfurter Allgemeine Zeitung). 

Die PreisträgerInnen des Österreichischen Buchpreises bzw. des Debütpreises werden im Rahmen der Preisverleihung am Vorabend der BUCH WIEN, dem 7. November 2017, verkündet. Die Verleihung beginnt um 18:30 Uhr im Kasino am Schwarzenbergplatz in Wien.
 Die Preisträgerin bzw. der Preisträger erhält 20.000 Euro; die vier anderen FinalistInnen jeweils 2.500 Euro. Der Debütpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, die beiden weiteren Debütpreis-Finalistinnen bekommen ebenfalls 2.500 Euro. 

Der Österreichische Buchpreis wird vom Bundeskanzleramt der Republik Österreich, dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und der Arbeiterkammer Wien zum zweiten Mal ausgerichtet.

Am Donnerstag, den 19. Oktober lesen um 19 Uhr die drei Autorinnen der Shortlist Debüt in der Bibliothek der AK Wien. Anmeldungen bitte unter bibliothek@akwien.at, der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen über die Shortlist finden Sie auf https://www.ots.at/redirect/buchpreis

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband des Österreichischen Buchhandels
Teresa Preis, MA
01-512 15 35 11
preis@hvb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008