Letzte ÖSTERREICH-Umfrage vor Wahl: Kurz sechs Prozentpunkte vor Strache - SPÖ legt wieder leicht zu

Sonntagsfrage: ÖVP 33%, FPÖ 27%, SPÖ 23%, Grüne 5%, Neos 6%, Liste Pilz 5%

Wien (OTS) - Die Tageszeitung ÖSTERREICH veröffentlicht in ihrer Dienstag-Ausgabe ihre letzte Umfrage vor der Nationalratswahl (Research Affairs, 1.000 Online-Interviews, Zeitraum: 6.-8. Oktober, max. Schwankungsbreite +/-3,2%).

Demnach steht ÖVP-Chef Sebastian Kurz vor einme klaren Sieg. Er büßt zwar gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt ein, liegt aber mit 33 Prozent klar vor den Mitbewerbern. Die ÖVP hat damit sechs Prozentpunkte Vorsprung auf die FPÖ. Die Strache-Partei liegt eine Woche vor der Wahl bei soliden 27 Prozent (unverändert gegenüber der Vorwoche). Berücksichtigt man die maximale Schwankungsbreite von +/-3,2%, ist für die FPÖ theoretisch sogar noch Platz eins drin.

Die SPÖ kann ihren freien Fall nach dem Auffliegen der Facebook-Affäre stoppen und gegenüber der Vorwoche sogar wieder leicht zulegen. Sie könnte derzeit mit 23 Prozent der Stimmen (plus 1%) rechnen.

Laut Umfrage schaffen außerdem alle drei kleineren Listen den Einzug ins Parlament. Am deutlichsten derzeit die Neos mit 6 Prozent, Grüne und die Liste Peter Pilz liegen derzeit beide bei 5 Prozent.

Interessant: Das Research-Affairs-Institut fragte auch ab, auf welche der drei Listen die Österreicher am ehesten verzichten könnten. Überraschende Antwort: 39 Prozent könnten auf die Grünen verzichten, auf die Liste Peter Pilz nur 25 Prozent. Am wenigsten (21%) wollen die Österreicher die Neos missen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001