Wien Holding-Kulturbetriebe: 7.365 Gäste bei „ORF Lange Nacht der Museen“

Wien (OTS/RK) - Die vier Wien Holding-Museen – Jüdisches Museum Wien, Haus der Musik, Mozarthaus Vienna, Kunst Haus Wien – sowie die nächtlichen Führungen durch die Franzensburg in Laxenburg lockten bei der diesjährigen „ORF Lange Nacht der Museen“ 7.365 NachtschwärmerInnen an – so viel wie nie zuvor. Die Kulturbetriebe überzeugten dabei mit einem abwechslungsreichen Programm: von Workshops über Führungen bis zu einem bunten Kinderprogramm.

Die Slideshow zur „ORF Lange Nacht der Museen“ 2017 in den Kulturbetrieben der Wien Holding ist in Kürze hier abrufbar:
https://www.wienholding.at/Mediaroom/Slideshows

Jüdisches Museum Wien als BesucherInnen-Magnet

Das Jüdische Museum Wien war auch heuer wieder das beliebteste Museum der Wien Holding während der „ORF Lange Nacht der Museen“. Insgesamt 3.175 BesucherInnen nutzten das kontrastreiche Angebot, sich mit jüdischer Geschichte auseinanderzusetzen. 2.233 Personen besuchten die aktuellen Ausstellungen „Kauft bei Juden! Geschichte einer Wiener Geschäftskultur“ und „Trude und Elvis. Wien – Memphis – Hollywood“ in der Dorotheergasse sowie 942 weitere Personen die Ausstellung „Bunker! Architektur des Überlebens“ im Museum Judenplatz. Für das Jüdische Museum Wien war es die erfolgreichste „ORF Lange Nacht der Museen“ seit 2012 – für das Museum Judenplatz sogar die erfolgreichste seit jeher.

Das Haus der Musik überzeugte die NachtschwärmerInnen mit interaktiven Installationen wie „Stairplay“, „Facing Mozart“ oder dem „Virtuellen Dirigent“ sowie mit der aktuellen Sonderausstellung zum 175-jährigen Bestehen der Wiener Philharmoniker. In diesem Jahr gingen 1.903 BesucherInnen auf eine musikalische Entdeckungsreise durch die Welt der Klänge in Österreichs einzigem Klangmuseum.

Das Mozarthaus Vienna, in dem sich die einzige Wiener Wohnung Mozarts befindet, die bis heute erhalten ist, konnte dieses Jahr mit einem Tanzworkshop und der aktuellen Sonderausstellung „Mozart und seine Wiener Netzwerke. Ein Querschnitt“ insgesamt 1.342 MusikliebhaberInnen und Mozartfans überzeugen.

Das Kunst Haus Wien mit dem Museum Hundertwasser zog insgesamt 841 Kunstfans an. Das vom Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltete Haus ist ein Erlebnis für sich. Auch die Blitzführungen durch die aktuellen Sonderausstellungen „Visions of Nature“ und „Iris Andraschek – Sekundäre Wildnis“ sowie ein Workshop für Kinder zum Thema Natur und Nachhaltigkeit fanden regen Anklang bei den BesucherInnen.

Einige NachtschwärmerInnen gingen auch außerhalb Wiens auf Entdeckungsreise und besuchten die Franzensburg in Laxenburg. 104 Kulturinteressierte nutzten die Gelegenheit, bei den nächtlichen Führungen das „kleine Schatzhaus Österreich“ einmal bei Nacht zu erleben.

Lange Nacht der Museen wieder voller Erfolg

Bereits zum 18. Mal fand die „Lange Nacht der Museen“, initiiert vom ORF, statt. Zahlreiche Museen, Galerien und Kulturinstitutionen waren auch dieses Jahr wieder mit dabei und öffneten ihre Türen für kulturinteressierte Nachteulen von 18.00 bis 1.00 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Elisabeth Bauer
Wien Holding – Corporate Communications
Telefon: 01 408 25 69-47
E-Mail: e.bauer@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016