„kulturMontag“: Schwerpunkt Flucht und Migration, außerdem: die NR-Spitzenkandidaten über ihr Kulturverständnis

Weiters: Doku „New European Songbook“ im Zeichen von Integration – mit Conchita und syrischer Band „Basalt“

Wien (OTS) - Martin Traxl präsentiert im „kulturMontag“ am 9. Oktober 2017 um 22.30 Uhr in ORF 2 eine Schwerpunktsendung, die sich anlässlich der Nationalratswahl 2017 mit den beherrschenden Themen der Gegenwart befasst: „Flucht und Migration“. Gast im Studio ist der Zeithistoriker und Kulturwissenschaftler Philipp Ther. Weiters lässt das Kulturmagazin die Spitzenkandidaten der Nationalratswahl über ihr Kulturverständnis zu Wort kommen.
Passend zum Sendungsthema ist anschließend, um 23.15 Uhr, die Dokumentation über das vom ORF initiierte EBU-Kulturprojekt „New European Songbook“ zu sehen, an dem insgesamt sieben Länder teilgenommen haben. Der österreichische Beitrag zu dieser Musikclipproduktion ganz im Zeichen von Integration und kulturellem Austausch mit dem Titel „Small House“ kommt von der syrischen Band Basalt und Österreichs Song-Contest-Siegerin 2014, Conchita.

Nationalratswahl 2017: Die Spitzenkandidaten über ihr Kulturverständnis

Wie so oft ist das Thema Kultur ein sträflich vernachlässigtes, auch in diesem Wahlkampf. Der „kulturMontag“ hat der Spitzenkandidatin und den Spitzenkandidaten für die Nationalratswahl Fragen dazu gestellt:
Welche Aufgabe hat Kultur in der Gesellschaft? Was sind die am dringendsten notwendigen Maßnahmen in der Kulturpolitik? Wie weit soll die Freiheit der Kunst gehen? Wie ist sie zu finanzieren und wie zu sichern? Aber auch: Gibt es ein künstlerisches Werk oder Ereignis, das ihr Leben verändert hat?

Auf der Flucht: Sendungsschwerpunkt zum alles beherrschenden Thema dieses Wahlherbstes

„Das Thema Migration hat in Europa negative Hochkonjunktur“. Diesen Satz schrieb der Migrationsexperte und Historiker Klaus J. Bade bereits im Jahr 2000 in seinem Buch „Europa in Bewegung“. Gültig ist dieser Satz bis heute, in Wahlkampfzeiten umso mehr. Der „kulturMontag“ widmet dem Themenkomplex Flucht und Migration einen Schwerpunkt. In seinem Buch „Nach der Flucht“ plädiert der Schriftsteller Ilija Trojanow für einen globalen Humanitarismus. Studiogast, Zeithistoriker und Kulturwissenschafter Philipp Ther beleuchtet in seinem jetzt erscheinenden Werk „Die Außenseiter. Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa“ die Geschichte der Migrationsströme und rückt damit die viel diskutierte „Flüchtlingskrise“ der Gegenwart in ein anderes Licht. Der „kulturMontag“ hat außerdem mit nach Österreich geflüchteten Menschen aus Syrien und Afghanistan über ihre Erwartungen an ihr neues Lebensumfeld gesprochen und berichten anhand der Ausstellung „DU UND ICH, DORT UND DA“ im ZOOM Kindermuseum über das Schicksal von Kindern auf der Flucht.

Dokumentation über völkerverbindende Kulturinitiative „New European Songbook“ (23.15 Uhr)

Nach den international erfolgreichen Projekten „Songbook – Klassisches Lied trifft Videoclip“ (2015) und „New Shakespeare Songbook“ (2016) setzte der ORF seine völkerverbindenden Kulturinitiativen auch 2017 fort. Das neue, ebenso vom ORF federführend erarbeitete Musikvideoprojekt „New European Songbook“, entwickelt in Kooperation mit der BBC und weiteren europäischen Partnersendern, stand ganz im Zeichen der Integration und des kulturellen Austauschs. Die beim „New European Songbook“ beteiligten Länder Frankreich, Deutschland, England, Portugal, Schottland, Schweiz und Österreich haben nationale Musikgrößen und Musiker/innen mit Migrationshintergrund zusammengeführt, um gemeinsam einen Song zum Thema zu erarbeiten, zu dem anschließend ein Musikclip produziert wurde. Die sieben entstandenen Neuinterpretationen von Klassik über Jazz bis hin zu Pop wurden schließlich zum musikalisch-filmischen Projekt „New European Songbook“ vereint. Der österreichische Beitrag „Small House“ kommt von der syrischen Band Basalt, die diesen gemeinsam mit Österreichs Song-Contest-Siegerin 2014, Conchita, realisiert hat. Die ORF-Dokumentation von Luzi Katamay gewährt Einblicke in den Entstehungsprozess sowie auf das Gesamtwerk „New European Songbook“. Während Making-of-Material Einblicke in die kreativen Arbeitsprozesse ermöglicht, erzählen Side-Stories die Geschichten der Protagonisten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001