GLOBAL 2000 begrüßt österreichisches Nein zu Glyphosat

Parlamentarische Mehrheit stellt Gesundheit vor Konzern-Interessen

Wien (OTS) -

Heute beschloss der von den Grünen initiierte EU-Unterausschuss des Parlaments, dass Österreich in der Frage der Neuzulassung des gesundheitsgefährdenden Pestizids Glyphosat auf EU-Ebene mit Nein stimmen wird. Möglich wurde dies aufgrund der Inititiative der Grünen, die von SPÖ und FPÖ unterstützt wurde.

„Das ist ein strahlender Sieg der Vernunft, der zeigt dass eine Mehrheit der Volksvertreter im österreichischen Parlament die Interessen der Gesundheit über jene der Konzerne stellt“, erklärt Helmut Burtscher-Schaden, Umweltchemiker bei GLOBAL 2000: „Österreich kann jetzt auf europäischer Ebene Allianzen suchen mit Ländern wie Frankreich, Italien oder Schweden. Die Versuche der EU-Kommission, ein wahrscheinlich für den Menschen krebserregendes Pestizid zuzulassen, müssen gestoppt werden.“

GLOBAL 2000 wertet dies auch als ein Erfolg für die Zivilgesellschaft. Die europäische Bürgerinitiative „Stopp Glyphosat“ hat in nur wenigen Monaten weit über eine Million Unterschriften in ganz Europa gesammelt und wurde in Österreich von GLOBAL 2000 initiiert.

„Es war ein langer Weg bis zu dieser Entscheidung und einiges an Überzeugungsarbeit ist dem vorausgegangen“ meint dazu Nikolai Miron, Koordinator der europäischen Bürgerinitiative in Österreich: „Zivilgesellschaftliche Organisationen haben es nicht immer leicht, gegen die Macht der Industrie-Lobbys anzukommen. Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen, um uns bei allen UnterstützerInnen zu bedanken, die mit ihrer Stimme Überzeugungsarbeit geleistet haben.“

„Einziger Wehrmutstropfen ist, dass diese wichtige Entscheidung nicht einstimmig getroffen werden konnte, da ÖVP und NEOS dagegen stimmten“, so Burtscher-Schaden abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Nikolai Miron, Head of Digital Communication & Campaigning, nikolai.miron@global2000.at 0699 142000 86

DI Dr. Helmut Burtscher, GLOBAL 2000 Umweltchemiker, helmut.burtscher@global2000.at 0699 14 2000 34

Michael Lachsteiner, GLOBAL 2000 Pressesprecher, michael.lachsteiner@global2000.at 0699 14 2000 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0002