AVISO: Morgen, 4.10.2017: Festakt 200 Jahre Kataster

Wien (OTS) - Seit 200 Jahren gibt es mit dem Kataster die flächendeckende Dokumentation aller Grundstücke Österreichs. Dazu wurden von 1817 bis 1861 insgesamt 300.000 km² mit mehr als 50 Millionen Grundstücken der österreichisch-ungarischen Monarchie vermessen und ihre Grenzen in der sogenannten Urmappe auf ca. 165.000 Mappenblättern dargestellt.

Heute ist der Kataster ein digitales öffentliches Register, in dem die Lage, die Grenzen und Zusatzinformationen von über 10 Millionen Grundstücken in Österreich dokumentiert sind. Das Zusammenwirken von Grundbuch und Kataster hat sich zu einem über die Grenzen hinweg anerkannten System einer rechtsstaatlichen Administration von Grund und Boden entwickelt.

Die Daten des Katasters, die jederzeit online abgefragt werden können, haben eine hohe Relevanz für alle Grundeigentümer und für Verfahren im Grundstücksverkehr. Darüber hinaus sind sie Grundlage für eine Vielzahl von Anwendungen für Planungs- und Verwaltungsaufgaben der Gemeinden, der Länder und des Bundes. Auch die Wirtschaft nutzt das Wertschöpfungspotenzial dieser Daten.

Aus Anlass des 200-Jahr-Jubiläums treffen sich nationale und internationale Experten am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 zu einem Festakt in Wien.

Festakt 200 Jahre Kataster

Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Beim Festakt wird auch die Festschrift „200 Jahre Kataster“ präsentiert. Presse-Exemplare können kostenlos vor Ort bezogen oder unter herbert.renner@bev.gv.at angefordert werden.

Datum: 04.10.2017, 10:30 Uhr

Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV)
Herbert Renner, Pressesprecher
Tel.: 0676 / 82103605 / (01) 21110-3605
e-mail: herbert.renner@bev.gv.at
Internet: www.kataster200.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014