Grüne zum Rechnungsabschluss: Zukunftskoalition bringt Kärntens Finanzen auf den grünen Zweig

1,2 Mrd. Euro zur Beseitigung des Haftungsrisikos sind schwere Bürde; auf lange Sicht wurden von der Zukunftskoalition die richtigen Schritte gesetzt

Klagenfurt (OTS) - „Wir als Zukunftskoalition haben Kärnten vor dem absoluten finanziellen Fiasko gerettet. Mit vereinten Kräften haben wir die drohende Pleite des Landes abgewendet und sind nun dabei, Kärntens Finanzen Schritt für Schritt zu sanieren. Ein großer Erfolg, der nicht von der Hand zu weisen ist. Auch wenn der bittere Beigeschmack des millionenschweren Finanzlochs, bleibt. Der blaue Hypo-/Heta-Schuldenberg wird wohl noch über Generationen abgetragen werden müssen“, so die Klubobfrau Barbara Lesjak zum Rechnungsabschluss 2016, der in der heutigen Sitzung des Kärntner Landtags beschlossen wurde.


Der Finanzsprecher der Grünen im Kärntner Landtag, Reinhard Lebersorger: „Kurzfristig und einmalig ist natürlich die Aufnahme von 1,2 Mrd. Schulden zur Beseitigung des Haftungsrisikos eine schwere Bürde für das Land. Langfristig jedoch wurde von uns als Zukunftskoalition eine Trendwende eingeleitet, die sehr erfreulich ist. Dieser Weg muss in den folgenden Jahren mit voller Kraft weiterverfolgt werden.“


(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0002