Sportstars 2017: Wien würdigt Botschafter und Vorbilder des Sports

Nominierungen stehen fest; Auszeichnungen für das Lebenswerk gehen an Emese Hunyady und Peter Kleinmann; Gala am 2. Oktober 2017 im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Zum mittlerweile 8. Mal steigt kommende Woche, am Montag, dem 2. Oktober 2017 um 19.30 Uhr, Wiens Fest für den Sport, bei dem die erfolgreichsten SportlerInnen, die engagiertesten Wiener Sportvereine und deren FunktionärInnen im Wiener Rathaus vor den Vorhang gebeten werden. Im Rahmen der Gala-Veranstaltung „Sportstars Wien 2017“ – veranstaltet von der stadt wien marketing gmbh und dem Sportpool Wien – würdigt die Stadt Wien herausragende Leistungen sowie besonderes gesellschaftliches Engagement im Sport und in der Nachwuchsarbeit.

   Wie bereits in den Jahren zuvor hat eine unabhängige ExpertInnen-Jury im Vorfeld die besten Projekte und SportlerInnen nominiert. Die GewinnerInnen werden im Rahmen der Gala „Sportstars 2017“ gekürt.

   Die Auszeichnungen erfolgen u.a. in den Kategorien “Beste Sportlerin”, “Bester Sportler”, “Damen-Mannschaft des Jahres”, “Herren-Mannschaft des Jahres”, “Behindertensportlerin und Behindertensportler des Jahres”. Zudem werden im Rahmen des Festes die Lebenswerke besonders verdienstvoller SportlerInnen geehrt und der Special Award vergeben. Die Moderation der Veranstaltung übernehmen die Sport-ExpertInnen des ORF Alina Zellhofer und Herr Michael Berger.

   „Unsere Sportlerinnen und Sportler sind internationale Botschafter und wichtige Vorbilder für die Jugend. Wien braucht sie, genauso wie die Vielzahl an Sportvereinen, die als Motor für das gesellschaftliche Leben zum funktionierenden Zusammenleben in der Stadt beitragen. Deshalb ist die Sportstars-Gala eine wichtige Geste der Wertschätzung und Anerkennung für besonderes Engagement und große sportliche Leistungen “, betonte Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.  

   Zwtl.: Die Nominierungen zum Wiener Sportstar 2017

  • Sportlerin des Jahres: Verena Aschauer (Frauenfußball), Magdalena Krssakova (Judo), Kathrin Menzinger (Showtanz)

  • Sportler des Jahres: Nikola Bilyk (Handball), Alexander Horst (Beachvolleyball), Jakob Pöltl (Basketball)

  • Frauen Team: Anna Maria & Eirini Marina Alexandri (Synchronschwimmen), MGA-Fivers (Handball), EHV Sabres (Eishockey)
  • Männer Team: SV Arminen (Hockey), Vienna Capitals (Eishockey), AFC Dacia Vienna Vikings (Football)

  • Behindertensportlerin des Jahres: Beatrice Brunnbauer (Skisport), Janina Falk (Schwimmsport), Brigitte Kröll (Para Dance Sport mit Werner Kaiser)

  • Behindertensportler des Jahres: Lukas Käfer (Skisport), Werner Kaiser (Para Dance Sport mit Brigitte Kröll), Wolfgang Schattauer (Handbike)

  • Verein mit herausragendem gesellschaftlichem Engagement: FC Mariahilf (Fußball), SOCIALMAN hilft! (Laufsport, Triathlon), WS Crew (Action- & Extremsport)

  • Verein mit bester Nachwuchsarbeit: AFC Dacia Vienna Vikings (Football, Cheerleading, Flagfootball), FBC Dragons (Floorball), HC Fivers WAT Magareten (Handball)

  • Lebenswerk Frauen: Emese Hunyady (Eisschnelllauf)

  • Lebenswerk Männer: Peter Kleinmann (Volleyball)

   

 

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing gmbh
Mag. Gerlinde Riedl
067683198250
riedl-event.at
www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001