„Die Chefin“ mit Maria Köstlinger und Juergen Maurer

„Glaube, Liebe, Hoffnung“ am 22. September in ORF 2

Wien (OTS) - „Die Chefin“ mit den „Vorstadtweiber“-Stars: Mit Juergen Maurer und Maria Köstlinger spielen gleich zwei österreichische Publikumslieblinge des ORF-Serienhits „Vorstadtweiber“ (dritte Staffel ab 8. Jänner in ORF eins) in einer neuen Folge der siebenten Staffel von in „Die Chefin“. Vera Lanz alias Katharina Böhm ermittelt in der Folge mit dem Titel „Glaube, Liebe, Hoffnung“ – zu sehen am Freitag, dem 22. September, um 20.15 Uhr in ORF 2 – nach dem vermeintlichen Unfalltod eines Mädchens. Während Maurer bereits im Mai 2016 als Polizeipsychologe Erik Lambert seine Serien-Premiere bei „Die Chefin“ feierte, ist es für Köstlinger der erste Auftritt. Sie spielt die Rolle der Elisabeth Rettinger, der Mutter des Opfers. Regie führt Florian Kern nach einem Drehbuch von Florian Iwersen. In weiteren Rollen sind u. a. Stefan Rudolf, Jürgen Tonkel, Olga von Luckwald sowie Christian Hockenbrink und Tatja Seibt zu sehen.

Mehr zu „Die Chefin: Glaube, Liebe, Hoffnung“

Auf einer abgelegenen Landstraße ereignet sich ein Unfall. Unvermittelt läuft spätnachts ein junges Mädchen vor ein Auto. Als am Hals der Toten Würgemale entdeckt werden, soll Kommissarin Vera Lanz Licht ins Dunkel bringen. Eine erste Spur ist schnell gefunden. Unweit der Unfallstelle befindet sich ein Camp für straffällig gewordene Jugendliche. Einer der Insassen ist seit letzter Nacht abgängig. Offenbar hatte er Kontakt zu der 15-Jährigen gesucht. Abgeschieden lebte sie mit ihrer Familie auf dem benachbarten Hof. Mit Katharina Böhm (Vera Lanz), Juergen Maurer (Erik Lambert), Maria Köstlinger (Elisabeth Rettinger), Jürgen Tonkel (Paul Böhmer), Stefan Rudolf (Jan Trompeter), Philipp Moog (Walther Rettinger), Mia-Sophie Ballauf (Adah) u. a. Regie: Florian Kern

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010