Frist läuft aus – Bürgerinitiative fordert eine klare Entscheidung

Bisamberg (OTS) - Mit großem Medienecho wurde gestern die Nachricht des Landes Niederösterreich aufgenommen, dass der NÖ Umweltanwalt Mag. Thomas Hansmann, der von der NÖ Landesregierung bestellte, weisungsfreie und oberste Hüter von Umwelt und Gesundheit, eine strategische Umweltprüfung und eine Neuaufnahme des Widmungsverfahrens „dringend empfiehlt“. Die Bürgerinitiative verlässt sich nun darauf, dass diese „Empfehlung“ nun auch rechtlich umgesetzt wird.

Dies kann natürlich nur bedeuten, dass die Gemeinde Langenzersdorf die Umwidmung bis Ende September/Anfang Oktober zurückzieht oder das Land NÖ ihrer Pflicht bis dahin nachtkommt und der Umwidmung nicht zustimmt.

Bürgerinitiative fordert klare Entscheidung

„Wir fordern deshalb, wie von der Landeshauptfrau und Herrn Dr. Pernkopf in der Besprechung vom Juni zugesagt, eine klare Entscheidung. Alles andere wäre eine Zustimmung durch das Land NÖ und würde bedeuten, dass die Menschen und die Umwelt dieser Region dem „GOOD WILL“ der Gemeinde Langenzersdorf und Österreichischen Post AG ausgeliefert wären“, meint Brigitte Etzelsdorfer Sprecherin der Bürgerinitiative.

Etzelsdorfer weiter: „Nur in einer Strategischen Umweltprüfung können alle Auswirkungen auf Menschen und die Umwelt durch unabhängige Experten sachlich geprüft und dargestellt werden. Das Telefon steht nicht mehr still. Ich erhalte im Minutentakt Anrufe von Unterstützern der Bürgerinitiative, die eine Erklärung wünschen.“

Bei keiner Entscheidung - rechtliche Schritte

Sollte keine Entscheidung getroffen werden, dann ist die Bürgerinitiative bereit, weitere rechtliche Schritte einleiten. „Wir werden verwaltungs- u. zivilrechtlich alles ausschöpfen, da es sich um tausende Bürger handelt, deren Gesundheit, Schlaf und Lebensqualität massiv eingeschränkt werden wird“, zeigt sich Etzelsdorfer kämpferisch.

DIE BÜRGERINITIATIVE FORDERT DAHER WEITERHIN VEHEMENT EINE SUP (STRATEGISCHE UMWELTPRÜFUNG)

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Etzelsdorfer & Nikolaus Kubiczek
Sprecher der Unabhängigen Bürgerinitiative
NEIN! zum LOGISTIKZENTRUM LANGENZERSDORF
www.lelog.at, lelog@gmx.at
Tel. 06802121571

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011