Lügen werden auch durch Wiederholung nicht wahr

Die Muslimische Jugend Österreich wehrt sich gegen Diffamierungsversuche

Wien (OTS) - Im jüngst veröffentlichten Bericht des Studienautors Lorenzo Vidino wird der Muslimischen Jugend Österreich eine vermeintliche Nähe zur Muslimbruderschaft vorgeworfen. Die MJÖ hat dazu bereits mehrfach Stellung bezogen und auch mit gerichtlicher Hilfe entsprechende Richtigstellungen erwirkt.

Leider werden diese unwahren, rufschädigenden Behauptungen immer wieder verbreitet. Niemals haben sich diese Leute mit der ehrenamtlichen Arbeit und dem sozialen Engagement der MJÖ beschäftigt.

Die MJÖ lehnt mit aller Vehemenz jede personelle, ideologische oder organisatorische Verbindung zur Muslimbruderschaft ab. Die MJÖ ist eine säkulare Organisation und stellt sich gegen jede Instrumentalisierung von Religion für politische Zwecke und auch gegen den Missbrauch von Religion zu Wahlkampfzeiten.

In Kürze wird die MJÖ im Rahmen einer Pressekonferenz ausführlich Stellung beziehen. Interessierte MedienvertreterInnen bitten wir um eine kurze Mail, damit wir sie rechtzeitig informieren können.


Rückfragen & Kontakt:

Muslimische Jugend Österreich
Canan Yaşar, Bundesvorsitzende
Mobil: 0677 61608346
Email: presse@mjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001