Neujahrskonzertballett 2018: ORF-Dreharbeiten zu zwei Tanzeinlagen abgeschlossen

Hietzinger Hofpavillon und Schloss Eckartsau als Schauplätze

Wien (OTS) - Im niederösterreichischen Schloss Eckartsau wurden vergangene Woche die ORF-Dreharbeiten zum Neujahrskonzertballett 2018 abgeschlossen. Mit zehn Solistinnen und Solisten des Wiener Staatsballetts entstand dort eine Tanzeinlage zum Walzer „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauß Sohn. Ein zweiter Ballettschauplatz war zuvor der Hietzinger Hofpavillon in Wien, wo ein Pas de deux zur „Stéphanie-Gavotte“ von Alfons Czibulka getanzt wurde. Für die Ballettchoreografie zeichnet zum insgesamt dritten Mal der Italiener Davide Bombana verantwortlich. Die TV-Regie hat erstmals Henning Kasten übernommen, der für den ORF zuletzt das „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker“ in Szene setzte. Die prächtigen Ballettkostüme sind eine Kreation des Katalanen Jordi Roig.

Schauplätze anlässlich 100. Todestag Otto Wagner, 100 Jahre Monarchie-Ende 1918

Mit ihren Schauplätzen – dem von Otto Wagner erbauten Hietzinger Hofpavillon in Wien sowie dem ehemaligen kaiserlichen Jagdschloss Eckartsau – gedenkt die Ballettproduktion des 100. Todestags des Architekten sowie der historischen Ereignisse von 1918. In Eckartsau hat Kaiser Karl 1918 die Verzichtserklärung über die ungarischen Regierungsgeschäfte unterschrieben und damit das Ende der österreichisch-ungarischen Monarchie besiegelt.

Sechs hochkarätige Tanzpaare des Wiener Staatsballetts

Zum Einsatz in den prunkvollen Räumlichkeiten und der romantischen Parkanlage des Marchfeldschlosses mitten im Nationalpark Donau-Auen, das von den Österreichische Bundesforsten verwaltet wird, kamen die Paare Maria Yakovleva und Eno Peci, Ioanna Avraam und Mihail Sosnovschi, Alice Firenze und Francesco Costa, Elena Bottaro und Richard Szabo sowie Adele Fiocchi und Andrey Teterin. Das Duett im imperialen Wiener Pavillon – einem Standort des Wien Museum – tanzten Rebecca Horner und Roman Lazik.

Das Neujahrskonzertballett ist Teil der ORF-TV-Übertragung des weltweit meistausgestrahlten Konzertevents, den Millionen Menschen auf allen fünf Kontinenten sehen – am 1. Jänner 2018 live um 11.15 Uhr in ORF 2. Zum fünften Mal wird das „Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker“ von Riccardo Muti dirigiert. Es ist dies das bisher insgesamt 78. Konzert bzw. die 60. TV-Übertragung durch den ORF.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002