Stadt Wien unterstützt „Clever einkaufen für die Schule“

Beim Schuleinkauf auf den "UmweltTipp" achten!

Wien (OTS/RK) - Der Start in ein neues Schuljahr stellt nicht nur Kinder, sondern auch die Eltern all-jährlich vor eine Reihe von Herausforderungen. So müssen eine Menge an Schulsachen besorgt werden, was nicht nur Kosten mit sich bringt, sondern auch zeitintensiv ist. Ein fast unüberschaubares Angebot an Schulmaterialen macht die Kaufentscheidung schwierig.

Im Rahmen ihres Programms „PUMA-Schulen“ bietet die Stadt Wien Eltern und SchülerInnen eine Orientierungshilfe für den Einkauf von hochwertigen, ökologischen Schulartikeln. "Ob Stifte, Hefte, Radiergummi, Kleber oder Schultasche: All diese Produkte gibt es auch in umweltfreundlicher Qualität. Die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ zeigt, worauf man beim ökologischen Einkauf achten muss. Die Stadt Wien unterstützt mit ihrem Programm "PUMA-Schulen" diese wichtige Initiative.

Das Umweltprogramm „PUMA-Schulen“ unterstützt die Initiative "Clever einkaufen für die Schule"

Das Umweltprogramm "PUMA-Schulen" der Stadt Wien ist Kooperationspartner der Initiative "Clever einkaufen für Büro und Schule" des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich in Kooperation mit dem österreichischen Papierfachhandel. Die darin empfohlenen Produkte tragen aktiv zum Umweltschutz bei und sind für Kinder unbedenklich. Außerdem sind mit dem österreichischen oder einem internationalen Gütesiegel ausgezeichnet.

Schulartikel, die die Umwelt und die Geldbörse schonen

Wie bei allen Anschaffungen zahlt es sich auch bei Schulmaterialien aus, den Ein-kauf sorgfältig zu überlegen. Wenig ergiebige Füllungen, leicht brechende Minen, Schultaschen die drücken: Erst im täglichen Gebrauch zeigt sich, was ein Schularti-kel tatsächlich kann und unterm Strich wert ist. Dazu kommt: Schulsachen sind in ständigem Gebrauch. Daher ist es zum Wohle der Kinder auch wichtig, dass die Produkte schadstofffrei sind.

Schulartikel, die die Umwelt und auch die Brieftasche schonen, weil sie länger ge-brauchstauglich sind, sind aus qualitativ hochwertigen und umweltfreundlichen Materialien wie zum Beispiel Hefte aus Recyclingpapier, lösungsmittelfreie Klebstoffe, Bleistifte aus unbehandelten Holz, nachfüllbare Stifte, Lineale aus Holz oder kratzfesten Kunstoffen.

Beim Einkauf auf den „Umwelttipp“ achten

Durchs Programm "PUMA-Schulen" erhalten SchülerInnen und Eltern Folder mit Informationen über den "Umwelttipp". Beim Einkauf von Schulmaterialien, trifft man im Regal wieder auf den "Umwelttipp", welcher als Kaufentscheidung sehr hilfreich ist. Begleitend dazu werden in allen Schulen Wiens Hinweis-Plakate aufgehängt.

Über das Programm PUMA-Schulen

Das Programm PUMA-Schulen ist ein wesentlicher Teil des magistratsweiten Um-weltmanagementprogramms PUMA. Es wurde aus der Notwendigkeit heraus gebo-ren, dass die Schulen der Stadt Wien hinsichtlich Energie- und Ressourcenverbrauch sowie weiterer Umweltaspekte zum Magistrat gehören und daher im Rahmen des PUMA-Umweltmanagements berücksichtigt werden müssen. Das Programm PUMA-Schulen sieht in den Bereichen Energie, Abfallwirtschaft, Mobilität, Einkauf und Be-wusstseinsbildung zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltleistung vor. Die Maßnahmen sollen im jeweiligen Kompetenzbereich (Schulleitung, Kollegium, Schulwartin bzw. Schulwart, MA 56 – Wiener Schulen, Elternverein) umgesetzt wer-den und leisten somit einen Beitrag zur Schonung der Ressourcen, zur Einsparung von Kosten und zum Schutz der Umwelt. Im Rahmen einer Online-Evaluierung kön-nen sich Schulen, welche die überwiegende Mehrheit der PUMA-Maßnahmen umge-setzt haben, um Auszeichnung als „PUMA-Schule“ bewerben. Das Programm „PU-MA-Schulen“ wird strategisch von einer Steuerungsgruppe geleitet, der sämtliche im Schulbereich wesentliche Anspruchsgruppen angehören.

Weitere Informationen:

o PUMA-Schulen Umweltprogramm: http://puma.lehrerweb.at/ und
http://puma.elternweb.at/einleitung/
o Kampagnenseite „Clever Einkaufen“ 2017:
https://www.schuleinkauf.at/display/cid/_599/title/_Aktion- UmweltTipp-2017.html
o PUMA-Umweltmanagementprogramm im Magistrat der Stadt Wien:
https://www.wien.gv.at/klimaschutz/programm/puma/

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

PUMA-Programmleiter Mag. Dominik Schreiber
Wiener Umweltanwaltschaft
Tel: (+43) 4000-88998
E-Mail: dominik.schreiber@wien.gv.at

Andrea Stephanie Fellner
Magistratsdirektion der Stadt Wien
Öffentlichkeitsarbeit - Klimaschutzkoordination
Tel.: (+43) 4000-75084
Fax.: (+43) 4000-99-75084
Handy: 0676 8118 75084
E-Mail: andrea.fellner@wien.gv.at
www.wien.at/umwelt/klimaschutz/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004