Citybus 3A fährt nun seit fast 6 Monaten nicht!

Anrainer kritisieren Wr. Linien und Bezirksvorstehung

Wien (OTS) - Verärgert sind viele Anrainer der Wollzeile in der Wiener City. Seit 20. März hat der Citybus 3A den Betrieb zwischen Stephansplatz und Luegerplatz in beide Richtungen eingestellt. Im März war von einer Dauer von 3 Monaten die Rede, die der Bus wegen des Umbaus des Stephansplatzes nicht werde fahren können. Anrainer Walter Rettenmoser: „Als der Bus im Juli noch immer nicht gefahren ist, konnte man mir bei den Wiener Linien nicht sagen, wann der Bus wieder in Betrieb genommen wird - wohlgemerkt wegen 300 Metern Baustelle am Stephansplatz. Für ein Milliardenunternehmen eigentlich eine feste Blamage, die an ein Management wie im KAV erinnert!“

Nun, weitere 1,5 Monate später zu Schulbeginn, verweisen Aushängen an den gesperrten Haltestellen geradezu entschuldigend auf „Verzögerungen, die nicht im Einflussbereich der Wiener Linien stehen“.

Rettenmoser: „Werden die Wr Linien den Rechtsweg wegen dieser Verzögerung, die offenbar von außen verursacht worden ist, beschreiten? Immerhin schadet das ja dem Unternehmen! Was sagt Stadträtin Sima zu diesem Durcheinander? Auf jeden Fall hätte sich eine Ursula Stenzel - bei aller sonstiger Kritik an ihr - diese monatelange Pflanzerei der City Bewohner nicht so "soft und lautlos" gefallen lassen, wie die derzeitige, schweigsame Bezirksvorstehung. Fakt ist, wir Wähler und zahlende Kunden der Wr. Linien wissen nach fünfeinhalb Monaten noch immer nicht, wann die für uns im Bezirk wichtige Nahverkehrsverbindung, der Citybus 3A, wieder fährt, weil es – völlig grotesk - die Wr. Linien als Betreiber selbst nicht sagen können!“

Rückfragen & Kontakt:

Walter Rettenmoser
Riemergasse 10/17
1010 Wien
0676 39 40 282
w.remo@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002