Wien-Simmering: Lenker mit 3,21 Promille im Blut verursacht Verkehrsunfall

Wien (OTS) - Ein 36-Jähriger lenkte am 2. September 2017 um 07.00 Uhr sein Fahrzeug in der Hasenleitengasse Richtung Geiselbergstraße. Auf Grund eines Sekundenschlafes touchierte er laut eigenen Angaben ein parkendes Fahrzeug, überschlug sich mehrmals, beschädigte dabei zwei weitere Autos und kam mit seinem Pkw auf den Reifen wieder zu stehen. Der 36-Jährige zog sich mehrere Prellungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Eine Untersuchung ergab den Wert von 3,21 Promille Alkoholgehalt im Blut. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001