Seniorenvertreterinnen sagen Teilnahme bei Oma-Revolte-Demo ab

Unterstützen Wertschätzung der Kindererziehung für ältere Mütter

Wien (OTS) - An der heute von Frau Gertraud Burtscher organisierten „Oma-Revolte“-Demonstration in Wien werden die Seniorenvertreterinnen auf Grund der heute in den Medien erhobenen Vorwürfe einer Neonazi-Vergangenheit von Frau Burtscher nicht teilnehmen, erklären heute Ingrid Korosec vom Seniorenbund und Dr. Elisabeth Pittermann vom Pensionistenverband übereinstimmend.

„Unabhängig davon sind uns die Wertschätzung und Anerkennung der geleisteten Kindererziehungsarbeit älterer Mütter ein wichtiges Anliegen. Kindererziehungsarbeit soll in Zukunft eine finanzielle Anerkennung erhalten, das muss sich die künftige Bundesregierung vornehmen und wir werden diese dabei unterstützen“, so Korosec und Pittermann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138
andreas.wohlmuth@pvoe.at
www.pvoe.at

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Oliver Brosch, MA
Generalsekretär-Stv.
+43-(0)676-88088826
obrosch@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001