ORF-Erfolgsformat: „Jedermann/Jedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ mit bis zu 400.000 Seherinnen und Sehern

Sechsteilige Landesstudio-Liveproduktion sahen im Schnitt 243.000

Wien (OTS) - Nicht nur die Salzburger Festspiele 2017 bilanzieren erfolgreich: Auch das heuer erstmals ausgestrahlte ORF-Live-Format „Jedermann/Jedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ konnte sich über hohen Publikumszuspruch freuen. Die vom ORF-Landesstudio hergestellte und via ORF 2 national gesendete sechsteilige TV-Produktion verfolgten bis zu 400.000 Zuseherinnen und Zuseher. Die durchschnittliche Reichweite lag bei 243.000, bei 20 Prozent Marktanteil. Damit konnte das Vorabendformat ein Fünftel des gesamten Fernsehpublikums zur Sendezeit für sich gewinnen.
Darüber hinaus gab es Dakapos des Kulturmagazins in ORF III Kultur und Information sowie auf „fidelio“, der Klassikplattform von ORF und Unitel.

ORF-Landesdirektor Takacs: „Beweis, dass Qualität zu jeder Sendezeit gut ankommt.“

„Wir haben, mit einem Kulturmagazin im Vorabend, völliges TV-Neuland betreten und es hat funktioniert. Darüber freue ich mich mit dem gesamten Team des ORF Salzburg“, sagt ORF-Landesdirektor Christoph Takacs. „,Jedermann/Jedefrau‘ zeigt, dass eine Kultursendung zu solch ungewöhnlicher Sendezeit in der richtigen Mischung und Tonalität hohen Publikumszuspruch finden kann und ist gleichzeitig der Beweis, dass Qualität zu jeder Sendezeit gut ankommt“, so Takacs.

„Jedermann/Jedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ war in zweifacher Hinsicht eine Premiere: Als erstes Live-Kulturmagazin des ORF im Vorabend sowie als erstes periodisch wiederkehrendes TV-Kulturformat, das von einem Landesstudio für das nationale Programm von ORF 2 produziert wurde. Die wöchentliche Sendung spannte über sechs Wochen den Bogen zwischen den Salzburger Festspielen und dem Publikum. Zu Wort kamen Künstlerinnen und Künstler, aber auch die Innen- und Außenwirkung sowie die wirtschaftliche Bedeutung des Festivals waren Thema. Im Zentrum dieses 360-Grad-Blickes stand Salzburg als Weltkulturstandort.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0006