Wien-Brigittenau: Mann mit Waffenverbot schießt aus Wohnungsfenster

Wien (OTS) - Am 21.08.2017 um 13:00 Uhr wurden Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau sowie unterstützende Beamte der WEGA und der Diensthundeeinheit zu einem Einsatz in die Stromstraße gerufen. Eine Zeugin hatte angegeben, dass ein Mann mit einer Pistole aus seinem Fenster geschossen hat. Im Zuge einer Nachschau in der Wohnung konnten zwei Gaspistolen, über 100 Schreckschusspatronen sowie diverses Zubehör sichergestellt werden. Außerdem stellte sich heraus, dass gegen den Beschuldigten bereits ein Waffenverbot bestand. Im Zuge einer ersten Befragung sagte der 42-Jährige, dass er in der Absicht geschossen hätte, um die Vögel aus dem Hof zu verjagen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002