Bilanzprognose: OÖGKK erwartet positives EGT, aber negatives Gesamtergebnis

Linz (OTS) - Die Bilanzprognose der OÖGKK weist für 2017 ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) – die relevante Kenngröße für das eigene wirtschaftliche Handeln der OÖGKK – von + 2,0 Mio. Euro aus. Insbesondere die Nettobelastung aus dem Ausgleichsfonds (-7,3 Mio. Euro) sowie ein starker Anstieg der Zahlungen an den Spitalsbereich (+ 5,8 Prozent) ergeben eine Ergebnis-Prognose von – 13,9 Mio. Euro. Das entspricht 0,6 Prozent der Gesamtausgaben.

Die vierteljährliche OÖGKK-Prognoserechnung zeigt mit einem Gesamtergebnis von - 13,9 Mio. Euro bereits einen etwas besseren Wert als noch der Jahresvoranschlag, der bei über - 17 Mio. Euro lag. Gerade die größte Ausgabenposition der OÖGKK, die stationäre Spitalsversorgung, stieg mit + 5,8 Prozent besonders stark. Das wirkt sich mit einer Steigerung von 38,8 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr deutlich auf die Bilanz aus. Insgesamt fließen 2017 702,4 Mio. Euro für stationäre Leistungen an den Spitalsbereich.

Auch die Ausgaben für ärztliche Hilfe steigen mit + 5,0 Prozent auf 553,5 Mio. deutlich – hier sind über 100 Mio. Euro für die Spitalsambulanzen enthalten. Erfreulich sind die starken Steigerungen bei den Vorsorgeuntersuchungen (+ 12,3 Prozent) sowie der neuerlich starke Anstieg im Bereich Gesundheitsförderung (+ 8,5 Prozent). Rückläufig entwickeln sich 2017 hingegen die Verwaltungsausgaben: -1,2 Prozent.

2,3 Mrd. Euro an Gesundheits-Leistungen

Die Entwicklung bei den Beiträgen für Erwerbstätige – mit 1,4 Mrd. Euro die wichtigste Einnahmenposition der OÖGKK – ist mit + 3,7 Prozent durchaus optimistisch eingeschätzt. Das gesamte Leistungsvolumen der OÖGKK – von Spitälern über Ärzte, Medikamente, Krankengeld, Elternleistungen, Rollstühlen bis hin zur Gesundheitsförderung – liegt bei 2,3 Mrd. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

OÖ Gebietskrankenkasse
Direktionsbüro und Kommunikation
Mag. Harald Schmadlbauer
Tel. 05 78 07 - 10 24 01
E-Mai: harald.schmadlbauer@ooegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKO0001