Niedermühlbichler: Ungeheuerliche Entgleisung von WKÖ-Funktionär - Erwarte Konsequenzen von Präsident Leitl

Wirtschaftskammer-Funktionär Ebner vergleicht SPÖ-Slogan mit Nationalsozialismus

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler kritisiert die heutige Entgleisung eines Wirtschaftskammer-Funktionärs, der den SPÖ-Slogan "Holen Sie sich, was Ihnen zusteht" in mehreren Tweets als in die Zeit des NS-Terrorregimes passend bezeichnet hat, aufs Allerschärfste. "Diese unsägliche Entgleisung von WKÖ-Funktionär Christian Ebner ist eine unentschuldbare Verharmlosung des Nationalsozialismus und ein trauriger Tiefpunkt im bisherigen Wahlkampf. Was sagt WKÖ-Präsident Leitl dazu, dass einer seiner Funktionäre die Zeit der Nazi-Tyrannei mit einem Slogan der SPÖ vergleicht, der nur eines zum Ziel hat: dass jene, die hart arbeiten und wichtige Beiträge zum Funktionieren unseres Staats leisten, auch davon profitieren sollen, dass es mit Österreich wieder bergauf geht", so Niedermühlbichler am Sonntag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Da sieht man, was Teile der Wirtschaftskammer davon halten, wenn es darum geht, dass der Aufschwung bei allen ankommen muss: gar nichts", so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer, der Leitl und den Wiener WK-Präsidenten Ruck dazu auffordert, "sofort entsprechende Konsequenzen zu ziehen". **** (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002