Mann springt bei fremdenrechtlicher Kontrolle aus Wohnungsfenster

Wien (OTS) - Am 29.07.2017 führten gegen 14:00 Uhr Beamte der Abteilung Fremdenpolizei der LPD Wien eine Kontrolle einer Wohnhausanlage in der Radezkystraße (3. Bezirk) durch. Nachdem Cannabisgeruch aus einer bestimmten Wohnung wahrgenommen worden war, wurden auch die sechs in dem Objekt aufhältigen Männer kontrolliert. Darüber hinaus durchsuchte ein Suchtmittelspürhund der Polizeidiensthundeeinheit die Wohnung, woraufhin Ecstasy, Marihuana und Kokain in kleinen Mengen aufgefunden wurde. Um der Mitnahme auf die Polizeidienststelle zu entgehen, sprang einer der Männer aus dem Fenster und ergriff die Flucht. Der Mann zog sich durch den Sprung aus vier Metern Höhe diverse Verletzungen zu und wurde im Nahbereich der Wohnung festgenommen. Da er sich zuvor mit einem fremden Ausweis legitimiert hatte, steht seine Identität noch nicht fest.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005