18. Bezirk: Radweglückenschluss in der Gymnasiumstraße

Wien (OTS) - Im 18. Bezirk wird ein weiterer Lückenschluss im Hauptradverkehrsnetz vollzogen. Am Montag, dem 31. Juli 2017, beginnt die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau mit der Realisierung von Mehrzweckstreifen beidseits der Gymnasiumstraße zwischen Sternwartestraße und Hasenauerstraße.

Details

Weiters wird im Bereich der Autobushaltestelle „Währinger Park“ ein Halstestellenkap errichtet. Gleichzeitig werden die bestehenden Gehsteige angepasst. Im Zuge der Bauarbeiten werden die bestehenden Baumscheiben in der Gymnasiumsstraße im Abschnitt von Hasenauerstraße bis Colloredogasse vergrößert, um den Erhalt des Baumbestandes langfristig zu sichern.

Verkehrsmaßnahmen

Die Arbeiten erfolgen tagsüber bei Freihaltung eines Fahrstreifens pro Fahrtrichtung. Die Autobushaltestelle „Währinger Park“ Richtung 19. Bezirk wird ab 7. August örtlich verlegt. Der FußgängerInnenverkehr wird aufrechterhalten.

Örtlichkeit der Baustelle: 18., Gymnasiumstraße zwischen Sternwartestraße und Hasenauerstraße

  • Baubeginn: 31. Juli 2017
  • Geplantes Bauende: 1. September 2017

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) aig

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Aigner
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49812
Mobil: 0676 8118 49812
E-Mail: silvia.aigner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006