SPÖ-Kärnten erneuert Forderung nach mehr Polizeibeamten für Kärnten

Seiser, Schober: Laut BMI-Sobotka rund 300 Polizeibeamte in Kärnten zu wenig. Sind ÖVP-Sicherheits-Sonntagsreden nur leeres Geschwafel?

Klagenfurt (OTS) - „Der Schutz der Kärntnerinnen und Kärntner darf nicht unter parteipolitischem Taktieren leiden. Wir stehen zu hundert Prozent hinter der von Bundeskanzler Christian Kern und Landeshauptmann Peter Kaiser gestellten Forderung, die Polizei in Österreich und Kärnten unverzüglich mit mehr Personal auszustatten“, betont SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser.

Wie einer parlamentarischen Anfrage an BM Sobotka bzw. dessen Antwort zu entnehmen sei, gibt es in Kärnten aktuell rund 300 Polizistinnen und Polizisten zu wenig. Im ganzen Bundesgebiet sind es sogar 2.500. „Die ÖVP, die sich in Sonntagsreden selbst gerne als Sicherheitspartei darstellt, ist jetzt gefordert, ihren Worten endlich Taten folgen zu lassen. Wir verlangen eine verbindliche Zusage der für Kärnten benötigten Kräfte durch das BMI“, verdeutlicht Sicherheitssprecher SPÖ-LAbg. Rudolf Schober, der zugleich auf die alarmierenden Personalzahlen für Kärnten verweist: die Zahl der in Kärnten verfügbaren Polizeibeamten ist im Vergleich zum Jahr 2009 deutlich gesunken. Waren in Kärnten 2009 noch 1957 Polizistinnen und Polizisten zum Schutz der Bevölkerung abgestellt, so sind es 2017 nur mehr 1912, also MINUS 45! Und das bei einer deutlich veränderten Sicherheitslage und einer steigenden Bevölkerungszahl.
Dieser Abbau müsse sofort gebremst werden, denn jeder Polizist, der eingespart wird, hinterlässt eine Lücke.

Für die SPÖ ist der Abbau beim Bevölkerungsschutz nicht hinnehmbar. „Die SPÖ stellt sich nicht nur schützend vor die Kärnterinnen und Kärntner, sondern auch vor alle Polizeibeamten, die Unverzichtbares für Kärnten leisten – sie mit einer raschen Personalaufstockung ehestmöglich zu entlasten, ist für das Wohl des gesamten Landes unabdingbar“, schließen Seiser und Schober.

(Schluss)     

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub, Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001