"Mahlzeit Burgenland": Anna Abermann, Gerald Eschenauer, Gregor Glanz, Christian Müller-Uri und Elisabeth Pratscher zu Gast

Prominente Gäste in der beliebten Mittagssendung von Radio Burgenland

Eisenstadt (OTS) - In "Mahlzeit Burgenland", der Mittagssendung von Radio Burgenland, begrüßen die beiden Moderatoren Silvia Scherleitner und Georg Prenner in den nächsten Tagen Bio-Unternehmerin Anna Abermann, Schriftsteller Gerald Eschenauer, Entertainer und Schlagersänger Gregor Glanz, den Vizepräsidenten der österreichischen Apothekerkammer Christian Müller-Uri und Sopranistin Elisabeth Pratscher.

Am Mittwoch, dem 26. Juli, ist Anna Abermann zu Gast im "Mahlzeit Burgenland"-Studio. Geschmackserinnerungen aus der Kindheit in Tirol haben die Betriebswirtin und Bio-Unternehmerin zu einem Berufswandel in Richtung biologische Lebensmittel und Qualität hingezogen.

Der Schriftsteller Gerald Eschenauer aus Kärnten und Wien schreibt am liebsten über den menschlichen Sumpf der Liebe und seine Verflechtungen. Aktuell lässt er Liebe regnen. Über sein neues Buch wird er am Donnerstag, dem 27. Juli, reden.

Der Entertainer und Sänger Gregor Glanz ist am Freitag, dem 28. Juli, zu Gast. Er präsentiert derzeit die größten Hits von Roland Kaiser -von "Santa Maria" über "Dich zu lieben" bis "Joanna" - erstmals in einem emotionalen Musical-Erlebnis.

Christian Müller-Uri, Pharmazeut und Präsident des Yacht Clubs Breitenbrunn, zeigt großes Engagement bei der Bildung und Unterstützung der Jugend – sowohl in der Pharmazie, als auch im Segelsport. Er ist am Montag, dem 31. Juli, zu Gast in "Mahlzeit Burgenland".

Am Dienstag, dem 1. August, ist Elisabeth Pratscher zu Gast. Die international erfolgreiche Sopranistin aus dem Südburgenland steht demnächst in der Oper "Carmen" auf der Bühne des Jennersdorfer Festivalsommers jOPERA.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Burgenland
Barbara Marchhart
02682/700/27447
barbara.marchhart@orf.at
http://burgenland.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0001