Progress Werbung: Unsere Busfolien sind genehmigt und entsprechen allen Vorschriften

Türen unbeklebt. Folien gesetzeskonform.

Salzburg (OTS) - Die Progress Werbung bietet seit dem Jahr 2000 sogenanntes „Total-Branding“ für Busse an, im Rahmen des „Total-Brandings“ werden Busse komplett gestaltet und Busseiten mit einer speziellen Folie beklebt, die laut Kraftfahrzeuggesetz genehmigt und den Verordnungen des Verkehrsministeriums entsprechend gefertigt sind.

Die Folien sind sämtlich zertifiziert. Es werden lediglich Folien des Weltumspannenden 3M-Konzerns, die mehrere Prüf- und Qualitätsevaluierungsphasen hinter sich haben und von Verkehrsministerium genehmigt sind, verwendet. Mehrere Gutachten bestätigen, dass die Folie im Notfall, gemeinsam mit der Fensterscheibe zerbricht.

„Die Fensterflächen der Türseiten werden grundsätzlich nicht beklebt, sodass freie Sicht in den Bus und aus dem Bus heraus gewährleistet ist, insbesondere für Ein- und Aussteiger. Wir haben uns seit 2000 exakt an die gesetzlichen Vorschreibungen und die Verordnungen des Verkehrsministeriums gehalten und arbeiten ausschließlich mit Norm-zertifizierten Folien. Damit sind weder Behinderungen für die Insassen noch für den gesamten Verkehr gegeben.“ so Fred Kendlbacher, Geschäftsführer der Progress Werbung.

Rückfragen & Kontakt:

Progress Außenwerbung GmbH
Rottfeld 3
A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0) 662 439 224
Telefax: +43 (0) 662 439 224 43
Mail: office@progress-werbung.at
Web: www.progress-werbung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005