Sozialministerium und Rotes Kreuz verteilen Schulstartpakete

Aktion des Sozialministeriums unterstützt einkommensschwache Familien – Finanzierung durch Mittel des Europäischen Hilfsfonds

Wien (OTS) - Bereits zum dritten Mal startet das Sozialministerium in diesen Wochen die Aktion „Schulstartpaket“. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz werden Pakete mit Schulutensilien in ganz Österreich verteilt, um einkommensschwache Familien zu Schulbeginn zu unterstützen. „Der Schulbeginn ist für viele Familien auch eine finanzielle Herausforderung. Mit den Schulstartpaketen sorgen wir dafür, dass allen Schülerinnen und Schülern die notwendigen Lernutensilien zur Verfügung stehen – unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern“, betont Sozialminister Alois Stöger die Zielsetzung der Aktion, von der über 55.000 SchülerInnen profitieren. Auch Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes, lobt die Aktion als wirkungsvolle Direkthilfe: „Als humanitäre Organisation ist es unsere Aufgabe, benachteiligten Menschen zu helfen“, sagt er. „Gerade Familien mit schulpflichtigen Kindern müssen jeden Euro umdrehen. Da beteiligen wir uns natürlich sehr gerne.“

   Anspruchsberechtigt sind Haushalte in denen Mindestsicherung bezogen wird, unabhängig vom Alter des Schulkindes bzw. des besuchten Schultyps – mit Ausnahme von BerufsschülerInnen. Familien, die in Frage kommen, erhalten ab Mitte Juli ein Schreiben der Landesregierung mit einem Antragsformular und allen nötigen Informationen. Zur Auswahl stehen 11 Pakete mit Schulmaterialien – aber auch Rucksäcke und Schultaschen. Einige Tage nach der Bestellung beim Roten Kreuz kann das Paket an einer Verteilstelle abgeholt werden.

   Das Sozialministerium organisiert die Aktion, das Rote Kreuz verteilt die Pakete. Die Mittel dafür stammen aus dem Europäischen Hilfsfonds, den die EU 2014 gegründet hat, um den sozialen Zusammenhalt in den Mitgliedsländern zu stärken.

   Weitere Informationen unter: www.schulstartpaket.at, dort sind auch die Nummern der Hotline des Roten Kreuzes für jedes Bundesland zu finden.


Fotos: http://images.roteskreuz.at/?c=5211&k=f5bc3446a6


 

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Andreas Berger
Pressesprecher von Sozialminister Alois Stöger
+ 43 (0) 1 711 00 862247
andreas.berger@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

Österreichisches Rotes Kreuz
Dr. Stefan Müller
Medienservice
Tel.: +43/1/589 00-352
Mobil: +43/664 122 31 37
stefan.mueller@roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001