UNICEF Österreich trauert um seine langjährige Präsidentin und Ehrenpräsidentin Frau Dr. Martha Kyrle

Die Gründerin, langjährige Präsidentin und Ehrenpräsidentin von UNICEF Österreich ist am 15. Juli 2017 im 101. Lebensjahr verstorben.

Ihr engagiertes Eintreten für die Rechte der Kinder, ihr Engagement für die Beseitigung sozialer Ungleichheiten und ihr beherztes Auftreten gegen jede Form von Diskriminierung wird uns immer in Erinnerung bleiben. Unsere tief empfundene Anteilnahme gilt ihrer Familie
Dr. Gudrun Berger und Dkfm. Gerhard Nidetzky - Vorstand und Aufsichtsrat von UNICEF Österreich

Wien (OTS) - Frau Dr. Martha Kyrle (17. April 1917 - 15. Juli 2017) hat die Arbeit von UNICEF Österreich seit seiner Gründung im Jahre 1962 über mehr als fünf Jahrzehnte geprägt.

Die promovierte Ärztin hatte 1957 die Ausübung ihres eigenen Berufes zurückgestellt, um den offiziellen Verpflichtungen zur Unterstützung ihres Vaters, Bundespräsident Dr. Adolf Schärf, nachkommen zu können.

Getrieben von ihrem sozialen Engagement und ihrem leidenschaftlichen Interesse für medizinischen Fortschritt begann sie unmittelbar nach Beendigung ihrer eigenen beruflichen Tätigkeit ihre nationalen und internationalen Netzwerke für die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern zu nutzen.

1962 war sie maßgebend an der Gründung von UNICEF Österreich beteiligt und hat dessen Arbeit über Jahrzehnte begleitet. Als Ärztin mit praktischer Erfahrung als Sozialarbeiterin in Wien war ihr Einsatz für UNICEF geleitet von der Überzeugung, dass Fortschritt nur durch Beseitigung sozialer Ungleichheit und Einsatz für die Schwächsten möglich ist. Verbesserungen im Bereich der medizinischen Versorgung und Schulbildung sowie die Durchsetzung eines Rechtsanspruches der Kinder auf bestmögliche Entwicklung, Schutz und Versorgung waren ihr ein lebenslanges Anliegen.

Nach Beendigung ihrer Tätigkeit als Präsidentin von UNICEF Österreich 2009 blieb Dr. Martha Kyrle UNICEF Österreich als Ehrenpräsidentin weiterhin eng verbunden.

„Ihr engagiertes Eintreten für die Rechte der Kinder, ihr Engagement für die Beseitigung sozialer Ungleichheiten und ihr beherztes Auftreten gegen jede Form von Diskriminierung wird uns immer in Erinnerung bleiben. Unsere tief empfundene Anteilnahme gilt ihrer Familie", so Dr. Gudrun Berger und Dkfm. Gerhard Nidetzky für Vorstand und Aufsichtsrat von UNICEF Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Simone Mang, mang@unicef.at, 01 879 21 91

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UCE0001