Fischer: Wetterschutz nun erlaubt

Seiser: Wasserdichte Lösung für Fischer nun auf dem Tisch. Umweltausschuss im Landtag schuf Dank Initiative von LH Peter Kaiser gesetzliche Klarheit.

Klagenfurt (OTS) - „Es ist ein guter Tag für Kärntens Fischer: Mit dem Beschluss einer gesetzlich geregelten Ausnahme im heutigen Umweltausschuss ist endlich klar, dass Fischer einen Schutz vor Regen, Wind und Sonne im Uferbereich nutzen können“, so SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser. Das Kärntner Naturschutzgesetz wurde, wie folgt, abgeändert: „(3) Dem Verbot des Abs. 1 unterliegt nicht die Verwendung eines Wetterschutzes bei der Ausübung der Fischerei in der für diese Ausübung notwenigen Art und Ausführung sowie bei Benützung des Uferstreifens. Als Wetterschutz gelten nicht dem Abs. 1 unterliegende Vorrichtungen zum Schutz vor Regen, Wind und/oder Sonne, die nicht allseitig umschlossen sind, ausgenommen zum Schutz vor Insekten.“

„Dank der Initiative von Landeshauptmann Peter Kaiser und der eindeutigen Haltung der SPÖ in dieser Causa, bleiben die Fischer nach dem entsprechenden Beschluss im Landtag ab August im Trockenen.“ Damit herrscht für die Petrijünger in Sachen Wetterschutz endlich Rechtssicherheit.

Weiterhin untersagt bleibt allerdings das Campen und Zelten in freier Natur, um die Natur zu schützen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001