Internationales MALTESER Sommercamp: Ein intensiver Test für Salzburgs Barrierefreiheit

22. bis 29. Juli: Internationales Treffen für junge Menschen mit Behinderung bringt mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 28 Ländern nach Salzburg

Salzburg (OTS) - Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer hat heute die MALTESER eingeladen, an der Barrierrefrei-Strategie der Stadt Salzburg mitzuwirken. Denn Ende Juli wird diese mit dem Internationalen MALTESER Sommercamp (IMS) einer intensiven Prüfung unterzogen: Mit über 500 jungen Menschen aus aller Welt, viele davon im Rollstuhl, wird das IMS im Salzburger Stadtbild eine Woche lang unübersehbar sein. Das konkrete Programm des Camps wurde heute von Vizebürgermeisterin Hagenauer und den MALTESER in Salzburg präsentiert.

„Das Sommercamp der MALTESER bringt wertvolle Impulse für unsere Barrierefrei-Strategie. Wie könnte es bessere Erfahrungen geben als durch eine ganze Woche mit so vielen jungen Menschen mit Behinderung, die ich sehr herzlich in unserer Stadt begrüßen möchte“, so Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer. „Ich lade hiermit die MALTESER herzlich ein, ihre Erfahrungen in die nächsten Beiratssitzungen am 19. September und 11. Oktober einzubringen.“ Das IMS ist nicht zuletzt auch ein logistisches Großprojekt: Eine behindertengerechte Unterkunft in dieser Größenordnung gibt es beispielsweise nicht – sie musste eigens in den Schulen im Nonntal geschaffen werden.

Gemeinschaft, Erlebnisse, Aktivität

Das Internationale MALTESER Sommercamp ist seit 1984 ein jährlicher Fixpunkt und findet jedes Jahr in einem anderen Land statt. Es bringt junge Menschen mit Behinderung zu einer gemeinsamen Woche voller Gemeinschaft, Erlebnisse und Aktivität zusammen. Neben Outdoor-Aktivitäten, die für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrem Alltag mit Behinderung sonst nicht möglich wären, der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten und der abendlichen Disco kommen auch Einkehr und Besinnung nicht zu kurz.

Highlights der Woche sind unter anderem eine große Eröffnungsmesse im Salzburger Dom, Besichtigungen von Schloss Mirabell samt Garten, eine Fahrt hinauf zum Mönchsberg mit der grandiosen Sicht von oben auf die Stadt, und der Festspiel- und Dombezirk.

Von Dienstag bis Donnerstag besuchen die jungen Gäste u.a. das Nationalparkmuseum Mittersill, das Porsche Museum in Mattsee, die Salzwelten in Hallein, das Freilichtmuseum Großgmain, die Wasserspiele in Hellbrunn, der Wolfgangsee und einiges mehr. Viel Spannung und Erlebnis verspricht auch das Wildwasserpaddeln mit professionellen Guides.

Eine Langversion dieser Presseinformationen finden Sie unter:
www.malteserorden.at im Pressebereich

Über die MALTESER

Die MALTESER unterstützen durch ihre humanitäre Hilfe im Sinne der christlichen Nächstenliebe über 15 Millionen notleidende Menschen in 120 Ländern weltweit – unabhängig von deren Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung. Das Leistungsspektrum reicht von persönlichen Betreuungs-, Alten- und Krankendiensten über Ambulanzeinsätze, Krankentransporte, Rettungs- und Notarztdienste, 24-Stunden-Pflege, Kinderhospiz, Altenwohn- und Pflegeheimen bis hin zu internationalen Einsätzen im Rahmen von Katastrophenhilfe, Aufbau-und Flüchtlingshilfe.
Alle Aktivitäten sind nur durch das unermüdliche und laufende ehrenamtliche Engagement der MALTESER, sowie die Unterstützung durch Sponsoren und Spender möglich. Informationen dazu finden sich auf der Website www.maltacamp2017.at.

Rückfragen & Kontakt:

MALTESER Austria
Sebastian Ernest
presse@malteser.at
+43 1 512 72 44-0
www.maltacamp2017.at
www.malteserorden.at
www.facebook.com/malteser.austria/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAL0001