Neue Ausstellungen und Museumsaktivitäten

Vom Rollettmuseum in Baden bis zum Kunstmuseum Waldviertel in Schrems

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Mittwoch, 5. Juli, lädt das Rollettmuseum in Baden zu einem Vortrag von Dr. Rudolf Maurer mit dem Titel „Auf den Spuren des Protestantismus in Baden“. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Rollettmuseum Baden unter 02252/48255, e-mail rollettmuseum-stadtarchiv@baden.gv.at und www.baden.at.
Ebenfalls, morgen, Mittwoch, 5. Juli, bringt das Ferienprogramm „Nachts im Museum“ im Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren Kreativstationen, einen Kinofilm und Party bis in die Morgenstunden. Beginn ist um 18 Uhr; nähere Informationen und Anmeldungen beim Ostarrichi-Kulturhof unter 07475/527 00-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und www.ostarrichi-kulturhof.at.

„The Show Must Go On" heißt es ab Donnerstag, 6. Juli, im Ursin Haus in Langenlois, wo Kurt-Michael Westermann Fotografien weltweiter Theateraufführungen aus 40 Jahren präsentiert; die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 29. September; Öffnungszeiten:
täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Ursin Haus unter 02734/2000-0, e-mail info@ursinhaus.at und www.ursinhaus.at.

Am Freitag, 7. Juli, wird um 19 Uhr in der Galerie des Kunstvereins Baden die Ausstellung „do be do be do“ mit Arbeiten der Mitglieder des Kunstvereins Baden zum Jahresthema „Freiheit – protect us from what we want“ eröffnet. Zu sehen sind die Werke von Michael Bottig, Petra Buchegger, Andreas Dworak, Martina Funder, Julia Haugeneder, Tomas Hoke, Cornelia König, Cathrine Ludwig, Ela Madreiter, Michael Niemetz, Ulla Reithmayr, Rosa Roedelius, Elisabeth Schafzahl, Leonard Sheil, Kurt Spitaler, Monika Triska-Schaudy und Michael Wegerer bis 27. August. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 und 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr; nähere Informationen bei der Galerie des Kunstvereins Baden unter 0650/471 00 11, e-mail c.koenig@a4-team.com und www.kunstvereinbaden.at.

Am Samstag, 8. Juli, starten im MAMUZ Museum Asparn an der Zaya historische Handwerkskurse, die Techniken der Urgeschichte, die noch lange nicht veraltet sind, ins Hier und Jetzt bringen. 26 Kurse stehen dabei bis 28. August an den Wochenenden insgesamt zur Auswahl. Der Auftakt erfolgt mit „Kammweben“ am Samstag, 8. Juli, „Zwirnbinden“ am Sonntag, 9. Juli, bzw. „Fibeln aus Silber herstellen“ am 8. und 9. Juli. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02577/84180, e-mail buchung@mamuz.at und www.mamuz.at.

Im Museumsdorf Niedersulz behandelt die Reihe „Alltag im Dorf - Wie war das damals?“ am Samstag, 8. Juli, ab 13 Uhr die Themen „Lustiges Wirtshausleben“, „Waschtag – mit Waschrumpel und Aschenlauge“ sowie „Lehmziegel schlagen“ bzw. am Sonntag, 9. Juli, ab 13 Uhr „Kartenspiele im Wirtshaus“, „Vom Korn zum Brot“ und „Lehmziegel schlagen“. Dazu kommen im Rahmen der „Gartensommer-Vollmondnacht“ am Sonntag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr ein abendlicher Rundgang durch die Gärten des Museumsdorfes und am Dienstag, 11. Juli, ab 10 Uhr das Bastelprogramm „Mit Kork, Karton und alten Knöpfen – Schürzen kunterbunt bedrucken“. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und www.museumsdorf.at.

Schließlich lädt das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems im Rahmen seines „Kreativsommers“ von Dienstag, 11., bis Donnerstag, 13. Juli, zu einem Landschaftsmalkurs mit Eleonore Hettl. Nähere Informationen beim Kunstmuseum Waldviertel unter 02853/72888-0, e-mail info@daskunstmuseum.at und www.daskunstmuseum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002