Scheichelbauer-Schuster: Gewerbe und Handwerk begrüßt Beschluss der Gewerbeordnung neu

Reform getragen von breiter Basis – Novelle bringt mehr Modernität und schlankere Strukturen

Wien (OTS) - „Wir begrüßen die heute, Donnerstag Abend, im Nationalrat beschlossene Reform der Gewerbeordnung, die auf breiter Basis von ÖVP, SPÖ und Grünen getragen wird. Die maßgeblichen Argumente von Qualität und Qualifikation wurden damit in den Vordergrund gerückt, dies zeigen auch die unterschiedlichen Wortmeldungen im Rahmen der Debatte“, betonte heute, Donnerstag,  die Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Renate Scheichelbauer-Schuster.

Die Gewerbeordnung neu bringe eine Verschlankung und führe zu mehr Modernität. „Das Wettbewerbsfundament wird für unsere Betriebe in einigen Bereichen neu gelegt. Der Arbeitsauftrag an unser selber lautet, den Betrieben dieses neue Fundament erfolgreich zu kommunizieren und sie in Hinblick auf die neu geschaffenen Strukturen bestmöglich zu begleiten. Die Veränderungen werden wir zeitnah beobachten und darauf achten, dass die Grundpfeiler aus Qualität und Qualifikation gewahrt bleiben. Denn die duale Ausbildung und das insgesamt bestehende Qualitätssystem haben sich als maßgebliche Wettbewerbsfaktoren am heimischen Standort bewährt“, so Scheichelbauer-Schuster abschließend. 

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer

Chefredakteurin Pressedienst der WKÖ
Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien
TEL. 0590900-4161
MOBIL 06648179074

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016