NEOS: Abstimmung zu Ehe für Alle nach freiem Wissen und Gewissen

Matthias Strolz: „Sebastian – trau dich! Was die CDU in Deutschland schafft, soll auch für die ÖVP möglich sein“

Wien (OTS) - Im Vorfeld der heutigen Abstimmung zur „Ehe für Alle“ fordert NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz den Obmann der ÖVP, Sebastian Kurz, dazu auf, für seine Fraktion im Nationalrat den Klubzwang aufzuheben: „Was die CDU in Deutschland schafft, muss auch endlich für die ÖVP möglich sein. Die ÖVP soll ihre Abgeordneten nach freiem Wissen und Gewissen entscheiden lassen!“ Die Bevölkerung ist der Politik schon längst einen Schritt voraus, die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger wünscht sich eine echte Gleichstellung. „Sebastian – trau dich!“, ruft Strolz dem neuen ÖVP-Obmann zu. „Beweise, dass du wirklich neue Wege gehen willst!“

NEOS setzen sich für eine moderne Definition der Ehe ein. „Unabhängig vom Geschlecht der Ehepartner soll die Ehe für den erklärten Willen zweier Personen stehen, in einer umfassenden Lebensgemeinschaft und Vertrauensbeziehung zu leben, sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen und einander auf Dauer beizustehen. Geben wir den Menschen heute die Chance dazu“, so Strolz.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0006