„profil“-Umfrage: Kanzlerfrage: Kurz klar voran

Sonntagsfrage: ÖVP käme auf 32%, SPÖ auf 28%

Wien (OTS) - Wären jetzt Nationalratswahlen, würde die ÖVP Platz eins erreichen, berichtet das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner Montag erscheinenden Ausgabe. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für „profil“ durchgeführten Umfrage käme die ÖVP derzeit auf 32%, die SPÖ auf 28% und die FPÖ auf 25%. Die Grünen konnten vom Wechsel an der Parteispitze bisher nicht profitieren; sie stagnieren bei 8%. Die NEOS würden laut Umfrage 5% der Stimmen erhalten.

Die Kanzlerfrage machen ÖVP und SPÖ unter sich aus: Sebastian Kurz wäre für 35% der Befragten aktuell der beste Kanzler, Christian Kern für 32%. Verfolger Heinz-Christian Strache (FPÖ) bringt es nur auf 13%, Ulrike Lunacek (Grüne) und Matthias Strolz (NEOS) liegen ex aequo bei 2%.

Bei der Frage, wer das beste Konzept für den Wirtschaftsstandort hat, liegt Sebastian Kurz mit 35% deutlich vor Christian Kern (29%). Ähnlich das Ergebnis bei der Frage, wer Österreich am besten in die Zukunft führen kann. Für 37% ist das Kurz, für 31% Kern. Nur in punkto Volksnähe liegt der Kanzler derzeit vorne: 30% der Befragten meinen, er verstehe die Sorgen der Menschen am besten, auf Platz zwei liegt Kurz mit 29%. (n = 500, maximale Schwankungsbreite +/- 4,4 %)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002