Peter Florianschütz (SPÖ) zu Al-Quds-Aufmarsch: Antisemitismus hat in Wien keinen Platz

Al-Quds-Demo ist keine Meinungsäußerung, sondern Hasspropaganda gegen jüdische BürgerInnen

Wien (OTS/SPW-K) - Mit Empörung reagiert SPÖ-Gemeinderat Peter Florianschütz auf die Al-Quds-Demonstration, die morgen, Samstag, in Wien stattfindet. „Diese Demo, bei der antisemitische Parolen und Botschaften üblich sind, ist keine Meinungsäußerung, sondern Hasspropaganda gegen jüdische Bürgerinnen und Bürger. Antisemitismus hat in unserer Stadt keinen Platz“, unterstreicht Florianschütz.

„Wien ist eine Menschenrechtsstadt - eine solche ‚Kundgebung’, die noch dazu an einem Shabbat stattfindet, ist eine perfide Respektlosigkeit und hat in unserer Stadt nichts verloren“, macht Florianschütz deutlich.

Der Al-Quds-Tag liegt am Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan. Im Iran ist er ein gesetzlicher Feiertag, an dem staatlich organisierte Massendemonstrationen gegen den Staat Israel stattfinden. Al-Qud bzw. Al-Kud ist der arabische Name für Jerusalem.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004